AOC und MMD bauen B2B-Geschäft aus

Mark Löw kommt für B2B-Regionen Süd-West und Mitte



Karl-Erich Weber, Jahrgang 1959, ist Kaufmann, Autor, freier Journalist und Redakteur. Hauptberuflich seit 1991 mit ITK und Unterhaltungselektronik befasst, schreibt er seit 1998 für unsere Redaktion. Seine ITK-Lieblingsthemen sind die News, Analysen und Projektionen aus Wirtschaft, Markt und Fachhandel sowie die Hersteller mit ihren Produkten. Zudem bloggt, kritisiert und kommentiert er leidenschaftlich Medien und Politik. 
Die Markenlizenznehmer für Entwicklung, Produktion und Vertrieb der Philips Monitore haben Verstärkung für den Vertrieb erhalten.

AOC und MMD, Töchter des Herstellers TPV Technology Limited aus Hongkong, haben einen Neuzugang im B2B-Vertrieb vermeldet. Mark Löw zeichnet als Key Account Manager Deutschland B2B ab sofort für die Regionen Süd-West und Mitte verantwortlich.

Neu im Team von AOC und MMD: Mark Löw, Key Account Manager für die B2B-Regionen Süd-West und Mitte.
Neu im Team von AOC und MMD: Mark Löw, Key Account Manager für die B2B-Regionen Süd-West und Mitte.
Foto: MMD

Der 31-Jährige soll unter anderem die persönlichen Beziehungen zu bestehenden Partnern intensivieren und das Vertriebsnetz für beide Marken auszubauen. Er berichtet direkt an den Country-Manager Deutschland und Österreich, Lutz Hardge.

Mark Löw wird ab sofort die Regionen Süd-West und Mitte betreuen. Er verfügt über eine langjährige Berufserfahrung in der IT-Branche bei Unternehmen wie Arlt Computer oder Notebook4all. Die letzten drei Jahre war Löw als Inside Sales im Auftrag seines jetzigen Arbeitgebers bei Compris tätig und kennt daher die Produktpalette von AOC und Philips sehr genau.

„Wir arbeiten mit Mark Löw bereits seit einigen Jahren zusammen und freuen uns, dass wir ihn nun für uns gewinnen konnten“, erklärt Lutz Hardge, Country Manager AOC und MMD in Deutschland und Österreich. „Er kennt unser Portfolio bereits bestens und wir sind sicher, in ihm eine gute Verstärkung für unser Team gewonnen zu haben.“