Microsoft-Manager

Markus Göbel kommuniziert die Azure Cloud

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, KI, Security und IoT. Außerdem treibt er das Event-Geschäft bei IDG voran. Er hat Physik an der Technischen Universität München studiert und am Max-Planck-Institut für Biochemie promoviert. Im Internet ist er bereits seit 1989 unterwegs.
Markus Göbel ist der neue Senior Communications Manager Data Applications and Infrastructure von Microsoft Deutschland.
Markus Göbel Microsof: „Microsoft hat mich immer fasziniert- Das begann schon in der Schule, als ich mit Microsoft Basic meine ersten Programme auf einem Atari-Computer schrieb.
Markus Göbel Microsof: „Microsoft hat mich immer fasziniert- Das begann schon in der Schule, als ich mit Microsoft Basic meine ersten Programme auf einem Atari-Computer schrieb.
Foto: Microsoft

Damit verantwortet Göbel die Unternehmenskommunikation der Azure Cloud und derer Anwendungen. Die Schwerpunkte seiner Arbeit sind Lösungen für die Automobil-Industrie und für das Internet der Dinge (IoT, Internet of Things). Göbel berichtet an Thomas Mickeleit, Director of Communications bei Microsoft Deutschland. Er folgt Anika Klauß nach, die im Mai 2019 in die USA übersiedelte, und dort Microsoft-Zentrale in Redmond als Senior Communications Manager Manufacturing, Energy & Automotive Industries arbeitet.

Bis Mai 2019 verantwortete Anika Klauß bdie Azure Cloud-Kommunikation bei Microsoft, sie ist dann in die Unternehmenszentrale nach Redmond (USA) gewechselt.
Bis Mai 2019 verantwortete Anika Klauß bdie Azure Cloud-Kommunikation bei Microsoft, sie ist dann in die Unternehmenszentrale nach Redmond (USA) gewechselt.
Foto: Microsoft

Markus Göbel kommt von Telefónica Deutschland, wo er als Senior Public Relations Officer in den vergangenen neun Jahren verschiedene Bereiche verantwortete, unter anderem Innovationen, Social Media, Netze, Tarife, Devices, Security und Finanzen, Startups, Datenanalysen, IoT, B2B-Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit. Davor war er ein Jahr lang Berlin-Korrespondent für TechCrunch; von 2007 bis 2010 arbeite Göbel als Redakteur bei AreaMobile. Nach seinem Journalistik-Studium auf der Deutschen Journalistenschule und an der Ludwig-Maximilians-Universität in München startete er als Nachrichtenreporter bei RTL und war später mehrere Jahre lang Freier Autor bei Financial Times, der Zeit und der Wirtschaftswoche - immer mit dem Schwerpunkt auf Technik.

Thomas Mickeleit, Director of Communications bei Microsoft Deutschland: "Unternehmen auf der ganzen Welt verlagern ihr Geschäft in die Cloud, weil sie global verfügbare sichere Lösungen für jede Branche ermöglicht. Markus Göbel wird diesen Prozess mit seiner Kommunikationsarbeit begleiten und Antworten auf die Fragen geben, die sich aus dieser tiefgreifenden Transformation ergeben."
Thomas Mickeleit, Director of Communications bei Microsoft Deutschland: "Unternehmen auf der ganzen Welt verlagern ihr Geschäft in die Cloud, weil sie global verfügbare sichere Lösungen für jede Branche ermöglicht. Markus Göbel wird diesen Prozess mit seiner Kommunikationsarbeit begleiten und Antworten auf die Fragen geben, die sich aus dieser tiefgreifenden Transformation ergeben."
Foto: Microsoft

An Microsoft schätzt Göbel besonders, dass er dort sein technisches Know-how weiterhin nutzen kann. Interesse an dem Redmonder Unternehmen zeigte der PR-Profi bereits während seiner Schulzeit, als er auf seinem Atari die ersten Basic-Programme schrieb.

»

Channel meets Cloud

Systemhäuser müssen Cloud-fähig werden, um ihren Kunden die passenden Lösungen anzubieten. Auf dem c.m.c. Kongress am 20. Februar 2020 in München zeigen Service Provider, wie das Cloud- und Managed-Service-Geschäft gelingt.
channel meets cloud cmc