Ceconomy-Quartalszahlen

Media-Saturn verdoppelt in der Corona-Krise den Online-Umsatz



Matthias Hell ist Experte in Sachen E-Commerce und Retail sowie  Buchautor. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in renommierten Handelsmagazinen und E-Commerce-Blogs. Zuletzt erschien seine Buchveröffentlichung "Local Heroes 2.0 – Neues von den digitalen Vorreitern im Einzelhandel".
Die Quartalszahlen der Media-Saturn-Konzernmutter Ceconomy zeigen, dass der Retailer seit den Ladenschließungen in Folge von Covid-19 sein Online-Geschäft deutlich steigern konnte. Das reicht jedoch nicht, um die stationären Einbußen auszugleichen.
Ladenschließungen bei Media Markt und Saturn drücken auf die Ceconomy-Bilanz
Ladenschließungen bei Media Markt und Saturn drücken auf die Ceconomy-Bilanz
Foto: Media-Saturn

Die vorläufigen Zahlen der Media-Saturn-Mutter Ceconomy für das erste Quartal 2020 - Q2 im Ceconomy-Geschäftsjahr 2019/20 - geben einen ersten Einblick über die Auswirkungen der Corona-Krise auf den Handelskonzern. So ging der Umsatz in dem Quartal um 7,7 Prozent auf 4,63 Milliarden Euro zurück. Der Rückgang sei ausschließlich auf Store-Schließungen im Zusammenhang mit Covid-19 zurückzuführen, erklärte das Unternehmen. In den Monaten Januar und Februar sei der Umsatz währungs- und portfoliobereinigt um 3,7 Prozent gestiegen. Im DACH-Raum ging der Umsatz währungsbereinigt um 6,0 Prozent zurück. Die Store-schließungen im März hätten nur teilweise durch den deutlichen Anstieg im Online-Geschäft kompensiert werden können.

Der Online-Umsatz der Ceconomy AG stieg in dem Quartal im Vergleich zum Vorjahr um rund 24 Prozent auf 870 Millionen Euro und nimmt damit 18,6 Prozent des Gesamtumsatzes ein. Im vergangenen Jahr lag dieser Wert noch bei 13,9 Prozent. Nach den Ladenschließungen sind die reinen Online-Verkäufe ohne Pick-up und Lieferung aus den Märkten im März um ganze 98 Prozent angestiegen. Die Nachfrage nach Home-Office-Geräten wie Webcams und Monitoren, Haushaltsprodukten wie Gefriertruhen sowie anderen ausgewählten Produkten wie etwa Hochdruckreinigern war dabei besonders stark. Um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden, werden Online-Bestellungen bei Media-Saturn inzwischen für Produkte, die im Online-Lager nicht verfügbar sind, teilweise aus den Märkten heraus bedient.

Vor Corona lief das Geschäft nach Plan

Im gesamten ersten Halbjahr des Ceconomy-Geschäftsjahrs 2019/20 ging der Umsatz währungs- und portfoliobereinigt um 3,1 Prozent zurück. Bis Ende Februar habe sich der Umsatz jedoch erwartungsgemäß entwickelt, getrieben durch ein solides Wachstum bei Services & Solutions und Online, teilte der Konzern mit. Das bereinigte EBIT liegt aufgrund der Store-Schließungen im Zusammenhang mit Covid-19 bei 159 Millionen Euro und damit um 137 Millionen Euro unter Vorjahr.

Ceconomy-CEO Bernhard Düttmann
Ceconomy-CEO Bernhard Düttmann
Foto: MSH

"In den ersten fünf Monaten des Geschäftsjahres 2019/20 hat sich unser Geschäft solide entwickelt. Wir waren zufrieden mit dem Ergebnisanstieg und auf gutem Weg, unsere Gesamtjahresprognose zu erreichen", erklärt Bernhard Düttmann, CEO von Ceconomy. "Seit Mitte März sind jedoch die Auswirkungen der regulatorischen Entscheidungen zur Bekämpfung der Covid-19-Pandemie gruppenweit spürbar geworden. Ceconomy hat unverzüglich darauf reagiert. In den vergangenen Wochen ist unser Online-Geschäft stark gewachsen. Zudem haben wir umfangreiche Kosten- und Liquiditätsmaßnahmen eingeleitet. Gleichzeitig blicken wir schon in die Zukunft und bereiten die Wiedereröffnung nach dem Lockdown vor. Die aktuelle Situation ist herausfordernd, aber sie wird als Katalysator fu¨r die Transformation unseres Geschäftsmodells dienen."

Vorbereitung für Markt-Wiedereröffnungen

Als Vorbereitung für eine Wiedereröffnung der Geschäfte haben Ceconomy und MediaMarktSaturn mit der Planung begonnen und führen derzeit in allen Märkten fu¨r zahlreiche Maßnahmen zum Gesundheitsschutz ein. In Deutschland werde zudem geprüft, ob kleinere Bereiche in den Märkten vorübergehend abgetrennt und damit so schnell wie möglich wiedereröffnet werden können, erklärte das Unternehmen. Desweiteren bleibe Ceconmy seiner laufenden strategischen Transformation verpflichtet. Die aktuelle Covid-19-Krise biete dabei auch eine Gelegenheit, um die Weiterentwicklung des Geschäftsmodells von Ceconomyund MediaMarktSaturn in Richtung online zu beschleunigen.