Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

3 Fragen an Peter Neumeier, Kaspersky Lab

Mehr Cyber-Angriffe über Drittanbieter

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, Security und IoT. Außerdem ist er im Event-Geschäft tätig.
Wie schätzt die ITK-Branche die Aussichten für 2018 ein? Hier antwortet Peter Neumeier, Head of Channel Sales bei Kaspersky Lab.

Was wird 2018 auf die ITK-Branche zukommen? Wir haben die wichtigsten Unternehmen im ITK-Channel zu ihrer Einschätzung befragt. Als Grundlage für die Auswahl der befragten Unternehmen waren die Top-Platzierungen in den jeweiligen Hersteller- und Distributoren-Kategorien bei den Channel Excellence Awards, die von ChannelPartner in Zusammenarbeit mit der GfK vergeben wurden. Die Ergebnisse können Sie hier nachlesen. Auch 2018 werden die Channel Excellence Awards verliehen: Auf einer feierlichen Gala am 1. Februar in der alten Bayerischen Staatsbank in München werden wieder die Besten des Channels ausgezeichnet.

Peter Neumeier, Head of Channel Sales bei Kaspersky Lab: "Unternehmen - egal ob Mittelstand oder große Firmen - verlagern Dienste wie IT-Sicherheit zunehmend in die Cloud."
Peter Neumeier, Head of Channel Sales bei Kaspersky Lab: "Unternehmen - egal ob Mittelstand oder große Firmen - verlagern Dienste wie IT-Sicherheit zunehmend in die Cloud."
Foto: Kaspersky Lab

Herr Neumeier, wie schätzen Sie die Aussichten der ITK-Branche für 2018 ein?

Peter Neumeier, Head of Channel Sales bei Kaspersky Lab: Ob Industrie 4.0 oder das Internet der Dinge - die Digitalisierung schreitet rasant voran und erhöht somit auch die Wachstumschancen der ITK-Branche. Ein Trend aus dem Cybersicherheitsbereich zeigt das enorme Wachstumspotential für Vertriebspartner: Unternehmen - egal ob Mittelstand oder große Firmen - verlagern Dienste wie IT-Sicherheit zunehmend in die Cloud. Das bedeutet: ob Cloud-, Managed-Services oder Sicherheitslösungen der nächsten Generation (Next-Gen) - die Aussichten für Distribution, System- und Fachhandel werden auch im kommenden Jahr sehr gut sein.

Was kommt 2018 auf Ihr Unternehmen zu?

Peter Neumeier, Kaspersky Lab: Unsere Experten prognostizieren für das Jahr 2018 mehr Cyberangriffe über Drittanbieter und deren Systeme. Bereits im Jahr 2017 gab es Angriffe, bei denen Unternehmen nicht direkt, sondern über die Lieferkette (Supply Chain) attackiert wurden. Die Beispiele Shadowpad und ExPetr (ExPetya) haben gezeigt, wie leicht Angreifer über die Nutzung von Drittanbieter-Software in Unternehmensnetze eindringen können.

Lesetipp: Partner Day 2017 von Kaspersky Lab

Über Supply-Chain-Attacken können Angreifer zudem mehrere Unternehmen einer bestimmten Branche angreifen, während sie dabei von System-Administratoren und Sicherheitslösungen kaum wahrgenommen werden können. Das bedeutet: Unternehmen und Organisationen müssen sich darauf einstellen, dass alle digitalen Systeme, Netzwerke und Geräte angreifbar sind. IT-Sicherheit sollte daher aktuell und in Zukunft das Kernelement jeglicher Digitalisierungspläne sein.

Was werden 2018 die Trends in Ihrem Geschäftsumfeld sein?

Peter Neumeier: Der Trend im Bereich Cyber-Sicherheit geht verstärkt in Richtung "Threat Intelligence". Es geht darum die Säulen Prävention, Erkennung und Reaktion von Cybersicherheitsvorfällen in die Verteidigungsstrategie von Unternehmen einzubauen. Das ist nur möglich, wenn Big-Data-Ressourcen mit maschinellem Lernen und menschlicher Expertise vereint werden. Daher werden wir uns bei Kaspersky Lab im kommenden Jahr 2018 verstärkt den Bereichen Cloud- und Managed-Services, Security-Awareness-Trainings sowie unseren Next-Gen-Lösungen für Großunternehmen widmen. Wir wollen unser Lösung geprägtes Geschäft zusammen mit unseren Vertriebspartnern mit einem Höchstmaß an Transparenz am Markt vorantreiben.

Lesetipp: Kaspersky Lab führt Threat Hunting Services ein