Überarbeitetes Partnerprogramm

Mehr Prämie bei LG

Armin Weiler kümmert sich um die rechercheintensiven Geschichten rund um den ITK-Channel und um die Themen der Distribution. Zudem ist er für den Bereich Peripherie zuständig. Zu seinen Spezialgebieten zählen daher Drucker, Displays und Eingabegeräte. Bei der inoffiziellen deutschen IT-Skimeisterschaft "CP Race" ist er für die Rennleitung verantwortlich.
LG hat sein Partnerprogramm für IT-Produkte überarbeitet. Der koreanische Elektronikkonzern schüttet für bestimmte Produktgruppen nun wesentlich höhere Prämien aus. Andere Bonifizierungen fallen hingegen weg.

Über 5.000 registrierte Händler mit Firmensitz in Deutschland oder in der Schweiz zählt LG bereits im IT Solutions Partner-Programm. Nun hat das Unternehmen die Unterstützung des Handels für die in dem vierstufigen Partnerprogramm organisierten Reseller überarbeitet und weiter verbessert.

Mit einem überarbeiteten Partnerportal will Tanja Brandt, Channel Marketing Manager bei LG, den Zugang zu Projektanfragen, Leihstellungen und die Information zu Produkten und Technologien verbessern.
Mit einem überarbeiteten Partnerportal will Tanja Brandt, Channel Marketing Manager bei LG, den Zugang zu Projektanfragen, Leihstellungen und die Information zu Produkten und Technologien verbessern.
Foto: LG

So wurde das Partnerportal überarbeitet und wartet nun mit mehr Informationen auf. "Partner können zum Beispiel über ein Formular rund um die Uhr bequem Projektanfragen stellen, Demo-Leihstellungen anfordern und auf detaillierte Informationen zu Produkten und Technologien zugreifen", erläutert Channel Marketing Managerin Tanja Brandt.

Die Einordnung in die vier Partnerstufen "Registered", "Silver", "Gold" und "Platinum" ist vom Jahresumsatz des Resellers abhängig. Die Partner profitieren von exklusiven Vorteilen wie Prämien, persönliche Beratung und Projektunterstützung, Aktionen und Promotionen, einfache Bestellung von Leihgeräten, Infos zu Events und Schulungen sowie ein einfacher Zugriff auf Marketingmaterialien.

Die Zugangsvoraussetzungen hat LG bewusst einfach gestaltet: "Nach der Registrierung müssen Partner keine Formulare ausfüllen oder komplexe Berichte erstellen: Alle Umsätze bei den autorisierten Distributoren werden automatisch berücksichtigt", betont Brandt.

Keine Punkte für kleine Displays

Insbesondere bei den Prämien hat das Unternehmen nun nachgebessert. Partner erhalten für den in der autorisierten Distribution getätigten Umsatz Punkte, die im Wert einem Prozentsatz des Umsatzes entsprechen. Bislang galt ein einheitlicher Satz von einem Prozent Gegenwert auf alle Umsätze. Ab sofort erhalten Reseller doppelt so viele Punkte auf den Umsatz mit Cloud-Produkten, LG-Gram-Notebooks und ProBeam-Projektoren.

Laut Kai Volmer, Senior Sales Manager B2B D/CH bei LG, soll das neue Prämienschema dem Anspruch des Konzerns als Lösungsanbieter für den modernen Arbeitsplatz besser gerecht werden.
Laut Kai Volmer, Senior Sales Manager B2B D/CH bei LG, soll das neue Prämienschema dem Anspruch des Konzerns als Lösungsanbieter für den modernen Arbeitsplatz besser gerecht werden.
Foto: LG

Die so gesammelten Punkte können Reseller dann im LG Prämienshop gegen Wunschgutscheine einlösen. Gold- und Platinum-Partner haben zudem die Möglichkeit, wahlweise Boni und Werbekostenzuschüsse in Anspruch zu nehmen, statt Punkte für den Prämienshop zu sammeln.

Während bei Monitoren mit mehr als 27 Zoll Bilddiagonale der Prämiensatz unverändert bei einem Prozent bleibt, streicht LG jedoch bei anderen Produkten wie den kompakten 24-Zöllern die Prämie.

Mit dem veränderten Punkteschema will LG weg vom Image des reinen Display-Herstellers: "Die neue Prämienstruktur wird unserem Anspruch als Lösungsanbieter für den modernen Arbeitsplatz besser gerecht", meint Kai Volmer, Senior Sales Manager B2B D/CH. Man gehe "den Weg konsequent weiter" und fokussiere sich noch stärker auf das stark wachsende Thin-Client-Portfolio sowie auf die Gram-Notebooks. "Monitore bleiben für uns weiter wichtig", versichert Volmer. Hier will sich LG aber verstärkt auf Premium-Modelle mit USB-C-Docking, Ergo-Standfuß oder UHD-Auflösung konzentrieren.

Lesen Sie auch:

LG IT Solutions Digital Partner Forum: Mehr als nur Monitore

Ende Juli ist Schluss: LG stellt Smartphone-Geschäft ein

Marken-Quiz: Warum heißt LG eigentlich LG?

Zur Startseite