Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Werbekampagne zur Bundestagswahl

Mobilcom-Debitel kapert Wahlplakate

Dr. Matthias Hell ist Experte in Sachen E-Commerce und Retail sowie ein Buchautor. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in renommierten Handelsmagazinen und E-Commerce-Blogs. Zuletzt erschien seine Buchveröffentlichung "Local Heroes 2.0 – Neues von den digitalen Vorreitern im Einzelhandel".
Die Mobilfunkkette Mobilcom-Debitel spannt die anstehende Bundestagswahl in ihre Werbekampagne mit ein: Wer ein Wahlplakat fotografiert und auf die Kampagnenseite lädt, hat die Chance zu attraktiven Gewinnen.
Mobilcom-Debitel "augmentiert" Wahlplakate und belohnt die Teilnehmer mit Gewinnen
Mobilcom-Debitel "augmentiert" Wahlplakate und belohnt die Teilnehmer mit Gewinnen
Foto: Mobilcom-Debitel

Mobilcom-Debitel startet im Rahmen der Bundestagswahl 2017 die größte Plakataktion der Unternehmensgeschichte - ohne selbst ein einziges Plakat gedruckt zu haben, denn die Plakate der Parteien werden digital "gekapert". Fotografiert ein User aus der mobilen Seite md-wahlgewinner.de heraus eines der über drei Millionen Plakate, die deutschlandweit zur Wahl am 24. September 2017 von den Parteien geklebt wurden, werden unterhaltende Inhalte ausgespielt und der Nutzer mit vielen Sofort- und Hauptgewinnen über ein Gewinnspiel belohnt.

Lesetipp: Mobilcom-Debitel verkauft Google Home

So funktioniert die Aktion: Über die mobile Seite https://md-wahlgewinner.de können Nutzer ein Foto von einem beliebigen Wahlplakat machen. Die Anwendung erkennt das Bundestagswahlplakat und spielt auf der Seite unterhaltende Inhalte aus, die die Nutzer während des ernsten Wahlkampfes zum Lachen bringen sollen. Auf diese Weise werden aus den Wahlplakaten der Parteien auf digitalem Wege Mobilcom-Debitel Plakate. Darüber hinaus können alle Nutzer zu Wahlgewinnern werden, denn es winken attraktive Sofort- und Hauptgewinne.

Die positionierende Kampagne stellt die freie Wahl, die Kunden von Mobilcom-Debitel hinsichtlich Tarifen in allen Netzen, aller Smartphonehersteller und einer Vielzahl von Zubehör und Digital-Lifestyle-Produkten haben, in den Vordergrund.

Digital Lifestyle statt ernste Politik

"Indem wir die 3,6 Millionen Wahlplakate ‚kapern‘ starten wir die größte Out-of-Home-Kampagne unserer Unternehmensgeschichte, ohne eigene Plakate - das finde ich außergewöhnlich und einmalig", sagt Kerstin Köder, Leiterin Marketing bei Mobilcom-Debitel. "Mit unserer Aktion fügen wir einem ernsthaften, teilweise verbissen geführten Wahlkampf die nötige Portion Spaß und Augenzwinkern hinzu, die in der Auseinandersetzung der Parteien fehlt, und positionieren uns als Digital-Lifestyle-Anbieter."

Lesetipp: Mobilcom-Debitel überarbeitet Onlineshop

Über Facebook wird die Aktion begleitet und Christoph Vilanek, CEO des Mobilcom-Debitel Mutterkonzerns freenet AG, gab zum Auftakt eine Pressekonferenz zu der Kampagne - ebenfalls mit einem Augenzwinkern versteht sich. Die Aktion läuft ab sofort noch bis zum Wahlsonntag am 24. September 2017. Kreation und Realisation der Mobilcom-Debitel Wahlspaß-Aktion liegen bei der Agentur Grabarz & Partner aus Hamburg. (rw)