Schnelles WLAN für unterwegs

Mobiler Cat11-LTE-Router von TP-Link



Andreas Th. Fischer ist freier Journalist im Süden von München. Er verfügt über langjährige Erfahrung als Redakteur in verschiedenen IT-Fachmedien, darunter NetworkWorld Germany, com! professional und ChannelPartner. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen IT-Security, Netzwerke und Virtualisierung.
Der Sommerurlaub naht und damit eine gute Gelegenheit, um LTE-Router an den Mann zu bringen. Der M7650 kann unterwegs bis zu 32 Endgeräte mit WLAN versorgen.
TP-Link M7650: Mobiles WLAN für bis zu 32 Endgeräte.
TP-Link M7650: Mobiles WLAN für bis zu 32 Endgeräte.
Foto: TP-Link

Auch wenn der Sommer noch nicht so ganz mitspielen will, hat sich doch die Corona-Situation hierzulande momentan etwas entspannt. Viele Menschen planen daher einen Urlaub in den kommenden Wochen und Monaten. Damit dabei nicht die WLAN-Verbindung zu kurz kommt, hat TP-Link den mobilen LTE-Router M7650 vorgestellt. Er eignet sich nach Angaben des Anbieters zum Beispiel für Situationen, bei denen die Hotspot-Funktion des Smartphones nicht mehr ausreicht.

600 MBit/s im Downstream, 50 MBit/s im Upstream

Der M7650 ist ein Dual-Band-WLAN-Router, der Geschwindigkeiten von bis zu 876 MBit/s im 5-GHz-Band und bis zu 300 MBit/s bei Nutzung des 2,4-GHz-Bandes ermöglicht. Die maximale Geschwindigkeit über das Mobilfunknetz beträgt laut TP-Link 600 MBit/s im Download und bis zu 50 MBit/s im Upload. Der integrierte 3000-mAh-Akku soll bis zu 15 Stunden lang durchhalten. Alternativ lässt sich der Router auch an einer Steckdose betreiben.

Maximal 32 Endgeräte können an den M7650 angeschlossen werden. Das 112,5 x 66,5 x 16 mm große Gehäuse ist zudem mit einem MicroSD-Karten-Slot ausgestattet, der bis zu 32 GByte zusätzlichen Speicherplatz ermöglicht. Diese können zum Austausch von Daten zwischen den verschiedenen Funknetzteilnehmern genutzt werden. Dazu kommen ein Slot für eine Micro-SIM-Karte und ein Micro-USB-Anschluss zur Stromversorgung.

Auf dem 1,44 Zoll großen Display informiert der Router über die noch verfügbare Akkukapazität, die Anzahl der verbundenen Geräte, den Datenverbrauch sowie über die Netzanbindung und die aktuelle Signalstärke. Es kann auch dazu verwendet werden, einfache Einstellungen vorzunehmen. Auch auf dem Router stehen mehrere Buttons zur Verfügung. Alternativ kann zur Verwaltung und Konfiguration auch die Smartphone-App tpMiFi genutzt werden. Sie steht sowohl für Android als auch iOS in den jeweiligen App-Stores zur Verfügung.

Laut Hersteller unterstützt der M7650 FDD-LTE, TDD-LTE, HSPA+, HSPA, UMTS, Edge, GPRS sowie GSM. Als Bezugsquelle listet die Handelsvergleichsplattform ITscope unter anderem Octo IT, everIT, KOSATEC sowie Winterholt & Hering auf. Bei den großen Distributoren ALSO, Tech Data und Ingram Micro befindet er sich noch im Zulauf. Der HEK liegt bei etwa 140 Euro.

Zur Startseite