Aristid Neuburger und Frank Schlottmann kommen hinzu

MSG-Gruppe stellt Vorstand neu auf

Peter Marwan lotet kontinuierlich aus, welche Chancen neue Technologien in den Bereichen IT-Security, Cloud, Netzwerk und Rechenzentren dem ITK-Channel bieten. Themen rund um Einhaltung von Richtlinien und Gesetzen bei der Nutzung der neuen Angebote durch Reseller oder Kunden greift er ebenfalls gerne auf. Da durch die Entwicklung der vergangenen Jahre lukrative Nischen für europäische Anbieter entstanden sind, die im IT-Channel noch wenig bekannt sind, gilt ihnen ein besonderes Augenmerk.
Die personellen Veränderungen im MSG-Vorstand sollen die strategische Weiterentwicklung unterstützen. Dazu wurde zum 1. Januar das Information-Security-Angebot in der Geschäftseinheit Security Advisors gebündelt, der Bereich Consumer Products neu geschaffen und das Angebot für das Gesundheitswesen zusammengeführt.
Aristid Neuburger verantwortet als Vorstandsmitglied der MSG-Gruppe unter anderem das versicherungsspezifische SAP-Consulting sowie die zur Gruppe gehörenden Unternehmen MSG Life, MSG Nexinsure, Beltios und Conplan.
Aristid Neuburger verantwortet als Vorstandsmitglied der MSG-Gruppe unter anderem das versicherungsspezifische SAP-Consulting sowie die zur Gruppe gehörenden Unternehmen MSG Life, MSG Nexinsure, Beltios und Conplan.
Foto: msg

Das Beratungs- und IT-Unternehmen MSG hat zum 1. Januar 2021 sein Vorstandsteam erweitert. Neu hinzugekommen sind Aristid Neuburger und Frank Schlottmann. Beide stammen aus den eigenen Reihen. Neuburger kann als Co-Vorstandsvorsitzender der MSG Life AG und Gründer des zur MSG-Gruppe gehörenden Beratungsunternehmens Beltios auf langjährige Erfahrung im Versicherungsumfeld verweisen. Schlottmann gehörte der Gruppe bislang als Vorstandsvorsitzender der MSG Gillardon, einem auf Banken und Finanzdienstleistungen spezialisierten Software- und Beratungsunternehmen mit Hauptsitz in Bretten bei Karlsruhe.

Der promovierte Mathematiker Neuburger wird sich als Vorstandsmitglied unter anderem um das versicherungsspezifische SAP-Consulting sowie die zur Gruppe gehörenden Unternehmen MSG Life, MSG Nexinsure, Beltios und Conplan konzentrieren. Zusätzlich übernimmt er die Verantwortung für den HR-Bereich der gesamten Gruppe.

Als MSG-Vorstandsmitglied kümmert sich Frank Schlottmann um das Bankengeschäft sowie die Gruppenunternehmen MSG Gillardon, BSM und EGP.
Als MSG-Vorstandsmitglied kümmert sich Frank Schlottmann um das Bankengeschäft sowie die Gruppenunternehmen MSG Gillardon, BSM und EGP.
Foto: msg

Der promovierte Wirtschaftsingenieur Schlottmann kümmert sich auch als Vorstandsmitglied um das Bankengeschäft und die Gruppenunternehmen MSG Gillardon, BSM und EGP. Er ist zusätzlich für die Bereiche Marketing und Kommunikation, Legal, Compliance sowie das Global Alliance Management zuständig.

Umsetzung der "Roadmap 2025" bei MSG

Das neue Vorstandsteams soll mit der "Roadmap 2025" auch die bereits ausgearbeitete Strategie für die Weiterentwicklung des Unternehmens umsetzen. Zu den darin vorgesehenen Maßnahmen gehörte auch die zum 1. Januar 2021 erfolgte Bündelung der Kompetenzen der MSG-Gruppe im Bereich Information Security- in der Geschäftseinheit "Security Advisors".

Mit dem neu geschaffenen Bereich "Consumer Products" will sich die Gruppe auf die Anforderungen des Marktes und der Kunden in diesem Segment ausrichten. Inhaltliche Schwerpunkt sind Data Management und Solutions bei Themen wie IoT, Big Data, Predictive Analytics, Künstliche Intelligenz, Distributed Ledger Technologie und Master Data Management.

Der neue Bereich "Healthcare" führt alle Aktivitäten der Gruppe im Gesundheitsmarkt inhaltlich zusammen. Auf diese Weise will sich das Unternehmen sichtbarer als Partner für das Gesundheitswesen positionieren und vor allem Kunden aus den Segmenten Kostenträger, Leistungserbringer sowie Verbände und Kammern gezielter ansprechen können.

Außerdem wurde das Tochterunternehmen Minnosphere zum Jahreswechsel zum fachlichen Innovation Hub umstrukturiert. Damit soll das Leistungsportfolio in Bezug auf Innovationsberatung, Business Model Building sowie Beratung zu digitalen Plattformen und Lösungen erweitert werden.

"Die Marktanforderungen verändern sich in einem rasanten Tempo. Unser vorrangiges Ziel ist und muss es daher bleiben, unsere Strukturen und Prozesse stetig weiterzuentwickeln und auf einem zukunftsgerichteten Stand zu halten. Dabei setzen wir auf Vernetzung - mit unseren Kunden und Partnern, aber auch intern bei MSG", sagt Stephan Frohnhoff, Vorstandsvorsitzender bei MSG, zu den nun vorgenommenen Veränderungen.

»

Systemhausstudie 2020 zum Download

Systemhausstudien 2020 zum Download

Wie zufrieden sind IT-Verantwortliche von Anwenderunternehmen mit ihren IT-Dienstleistern? Wer sind die umsatzstärksten Systemhäuser Deutschlands? Wie schätzen Systemhäuser die aktuelle Marktlage ein? Alle Antworten liefert die „Systemhausstudie 2020“.

Zur Startseite