Business-Frühstück in Bremen

MSP Plutex lädt Kunden und Partner ein

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, KI, Security und IoT. Außerdem treibt er das Event-Geschäft bei IDG voran. Er hat Physik an der Technischen Universität München studiert und am Max-Planck-Institut für Biochemie promoviert. Im Internet ist er bereits seit 1989 unterwegs.
Bereits zum sechsten Mal organisiert der Bremer Managed Service Provider (MSP) Plutex für seine Kunden und Partner ein so genanntes Business-Frühstück.
Bereits zum sechsten Mal organisiert der Bremer Managed Service Provider (MSP) Plutex für seine Kunden und Partner ein so genanntes Business-Frühstück.
Bereits zum sechsten Mal organisiert der Bremer Managed Service Provider (MSP) Plutex für seine Kunden und Partner ein so genanntes Business-Frühstück.
Foto: Plutex

Neu ab 2020 ist der Name der gemeinsam mit dem Bremen Business Club organisierten Morgenveranstaltung: "Plutex Digital Breakfast". Am Freitag, den 28. Februar 2020, von neun bis elf Uhr früh, wird die Biologin Dr. Imme Gerke über die Umsetzung verschiedener Digitalisierungsprojekte in afrikanischen Staaten berichten. Das ganze findet im Firmengebäude der Plutex GmbH, Hermann-Ritter-Str. 108, in 28197 Bremen statt.

Vor und nach dem Vortrag haben die Teilnehmer des "Plutex Digital Breakfast" die Möglichkeit sich auszutauschen. Der Unkostenbeitrag beträgt dabei 7,50 Euro, darin sind das Frühstücksbuffet und alle Getränke inbegriffen. Bestehende Plutex-Kunden und -Partner sind von dieser Gebühr befreit. Sie können sich per E-Mail direkt bei Silvia Frank sfr@plutex.de anmelden.

»

Channel meets Cloud

Systemhäuser müssen Cloud-fähig werden, um ihren Kunden die passenden Lösungen anzubieten. Auf dem c.m.c. Kongress am 20. Februar 2020 in München zeigen Service Provider, wie das Cloud- und Managed-Service-Geschäft gelingt.
channel meets cloud cmc

Die Referentin Gerke hat 35 Jahre in der Schweiz, in Madagaskar, Burkina Faso, in Kanada und in den USA als Forscherin, Firmengründerin und Geschäftsführerin sowie als Beamtin gearbeitet. In ihrem Vortrag wird sie dabei auf die Dynamik der Digitalisierung in Afrika eingehen.

Denn statt weiterhin die veraltete Infrastruktur aus den Kolonialjahren zu reparieren, setzen viele afrikanische Staaten auf neue, digitale Mittel:

  • bargeldloses, digitales Bezahlen verhindert den Druck teurer, neuer Geldscheine

  • die Aufgaben kostspieliger landwirtschaftlicher Maschinen mit Verbrennungsmotor übernehmen zunehmend Drohnen

  • Drohnen liefern Medikamente und Post in abgelegene Gebiete

  • Mikrokredite werden per App erteilt und getilgt

Gerke wird am 28. Februar aber auch die Herausforderungen darstellen, die sich teilweise aus den geographischen und wirtschaftlichen Besonderheiten in Afrika ergeben.

Hier können sich Interessenten für das "Plutex Digital Breakfast" anmelden.

Lesen Sie auch: Das sind die besten Managed Service Provider 2019

Zur Startseite