Canon Maxify GX3050 und Maxity GX4050

Multifunktionsdrucker mit nachfüllbaren Tintentanks

Armin Weiler kümmert sich um die rechercheintensiven Geschichten rund um den ITK-Channel und um die Themen der Distribution. Zudem ist er für den Bereich Peripherie zuständig. Zu seinen Spezialgebieten zählen daher Drucker, Displays und Eingabegeräte. Bei der inoffiziellen deutschen IT-Skimeisterschaft "CP Race" ist er für die Rennleitung verantwortlich.
Mit zwei den zwei neuen Modellen Maxify GX3050 und Maxity GX4050 erweitert Canon sein Portfolio an Multifunktionsgeräten mit nachfüllbaren Tintentanks den Einsatz in kleineren Unternehmen und im Homeoffice.

Drucksysteme mit nachfüllbaren Tinten punkten in der Regel mit abfallarmen Verbrauchsmaterialien und günstigen Druckkosten. Hier setzen auch die beiden neuen Maxify-Modelle von Canon an. Das 3-in-1-System Maxify GX3050 sowie der größere 4-in-1-Bruder Maxity GX4050 lassen sich mit speziellen Tintenflaschen einfach nachfüllen.

Mit einem Satz Tintenflaschen erzielt der nachfüllbare Tintenfunktionsdrucker Maxity GX4050 eine Reichweite von bis zu 21.000 Seiten im Sparmodus.
Mit einem Satz Tintenflaschen erzielt der nachfüllbare Tintenfunktionsdrucker Maxity GX4050 eine Reichweite von bis zu 21.000 Seiten im Sparmodus.
Foto: Canon

Mit einem Satz der Nachfüllbehälter lassen sich laut Canon bis zu 14.000 Farbseiten im Standardmodus und sogar bis zu 21.000 Seiten im Sparmodus drucken. Gedruckt wird mit Pigmenttinte, die speziell auf die Bedürfnisse von Kleinunternehmen und das Homeoffice optimiert ist. Sie soll insbesondere Texte und Grafiken besonders scharf darstellen. Gegenüber den vorherigen Maxify GX-Modellen wurde zudem der Farbkontrast des Druckbildes auf Normalpapier nochmals verbessert. Laut Canon sind die Tinten resistent gegen Ausbluten und Verwischen. Gedruckte Inhalte lassen sich so beispielsweise nachträglich per Textmarker kennzeichnen, ohne dass sie verschmieren oder verwischen.

Die Druckgeschwindigkeiten gibt Canon mit 18,0 ISO-Seiten/Minute in Schwarzweiß und 13,0 ISO-Seiten/Minute in Farbe an. Die Modelle Canon können auch über Print App drucken, scannen, kopieren und sich lassen sich damit mit der Cloud verbinden. Zudem werden Airprint und Mopria unterstützt.

Druck von Werbematerialien

Neben Office-Dokumenten eigenen sich die Canon-Newcomer auch zur Produktion von Plakaten, PoS-Materialien. Dabei lässt sich auch Karton bis zu einer Dicke von 0,7 Millimeter über den hinteren Einzug verarbeiten. Dieser fasst zudem 100 Blatt und kann auch für kleinere Medien verwendet werden. Die Standard-Kassette ist mit einem Sichtfenster versehen und hat eine Kapazität von 250 Blatt.

Unternehmen können so Werbematerialien in kleineren Auflagen selbst produzieren. Zur Unterstützung des hausinternen Drucks bietet Canon mit "PosterArtist Web" eine kostenlose Anwendung, um Plakate zu erstellen, ohne dass professionelle Design-Kenntnisse erforderlich sind. Vorlagen, Auto-Design und kostenlose Stock-Fotos helfen bei der Erstellung attraktiver Werbemittel. Die Software ist per Webbrowser online verfügbar, sodass die Bearbeitung jederzeit und überall erfolgen kann.

Der 3-in-1-Multifunktionsdrucker Maxify GX3050 ist mit einem 3,4 Zentimeter großen Schwarzweiß-Display und WLAN ausgestattet. Er soll ab Januar 2023 zum UVP von 509 Euro verfügbar sein. Bereit noch in diesem Jahr kommt der Maxify GX4050 auf den Markt. Er bringt mit 6,7 Zentimetern ein größeres Touch-Bedienfeld und Faxfunktionalität mit. Den UVP gibt Canon mit 559 euro an.

Lesen Sie auch:

Hybride Print-Strukturen: Drucker gehören zum modernen IT-Arbeitsplatz

Channel-Workshop Managed Print Services: Warum Managed Print Services sich lohnen

Business-Tinte für A3 und A4: HP verabschiedet sich von PageWide-Druckern

Zur Startseite