Mesh-WLAN

Netgear erweitert Orbi-Pro-Familie um Decken-Satelliten



Andreas Th. Fischer ist freier Journalist in München. Er verfügt über langjährige Erfahrung als Redakteur in verschiedenen IT-Fachmedien, darunter NetworkWorld Germany, com! professional und ChannelPartner. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen IT-Security, Netzwerke und Virtualisierung.
Schritt für Schritt bringt Netgear neue Elemente für das Orbi-Pro-System auf den Markt. Der neue Decken-Satellit kann besonders platzsparend untergebracht werden.

Netgear bringt den neuen Decken-Satelliten SRC60 auf den Markt, der die Orbi-Pro-Familie für kleine und mittlere Unternehmen (KMUs) ergänzt. Mit diesen Produkten richtet sich der Netzwerkhersteller vor allem an Cafés, Restaurants, Hotels, Arztpraxen und andere kleinere Firmen, die ein Hochleistungs-WLAN benötigen. Ein typisches Orbi-Pro-Netz ist werksseitig bereits mit drei Funkkanälen ausgestattet, eines für die Mitarbeiter, eines für die Gäste und zusätzlich eines für den Admin, der die Systeme verwaltet.

Der neue Decken-Satellit von Netgear erweitert die Orbi-Pro-Familie.
Der neue Decken-Satellit von Netgear erweitert die Orbi-Pro-Familie.
Foto: Netgear

Standardmäßig besteht das System aus einem Orbi-Pro-Router als Basisstation sowie mindestens einem Orbi-Pro-Satelliten. Der neue Decken-Satellit kann platzsparend an einer Decke, aber auch an einer Wand untergebracht werden. Nach Angaben von Netgear kann eine Unterbringung sogar versteckt hinter einer abgehängten Zwischendecke erfolgen, wie sie in vielen Büroumgebungen zu finden ist.

Der Decken-Satellit kann entweder über den schnellen WLAN-Backhaul mit dem Netz verbunden werden oder Dank PoE-Unterstützung auch per Netzwerkkabel, das gleichzeitig dann zur Versorgung mit Strom dient. Ein SRC60 kann laut Netgear Räume von bis zu 175 qm abdecken. Zur Verwaltung dient entweder die Orbi-App (Android und iOS) oder die Management-Software Netgear Insight. Der neue Decken-Satellit kann auch mit Orbi Outdoor kombiniert werden, das für den Außeneinsatz konzipiert und bereits im vergangenen Herbst vorgestellt wurde.

Als Bezugsquelle für den neuen Decken-Satelliten SRC60 listet die Handelsvergleichsplattform ITscope everIT, Cyperport, Tech Data, ALSO, Conrad, Tarox und Ingram Micro auf.