Zweite Akquise nach Investor-Einstieg

Netgo Gruppe übernimmt Mehrwerk AG



Karl-Erich Weber, Jahrgang 1959, ist Kaufmann, Autor, freier Journalist und Redakteur. Hauptberuflich seit 1991 mit ITK und Unterhaltungselektronik befasst, schreibt er seit 1998 für unsere Redaktion. Seine ITK-Lieblingsthemen sind die News, Analysen und Projektionen aus Wirtschaft, Markt und Fachhandel sowie die Hersteller mit ihren Produkten. Zudem bloggt, kritisiert und kommentiert er leidenschaftlich Medien und Politik. 
Die Borkener Unternehmensgruppe und ihr Hamburger Investor setzen auf Buy-and-Build und kaufen weiter Systemhäuser sowie IT-Dienstleister dazu.

Nur zwei Wochen nach der Bekanntgabe der Übernahme der ComNet GmbH aus Würselen schlägt die Netgo Unternehmensgruppe GmbH erneut zu und übernimmt 100 Prozent der Anteile an der Mehrwerk AG. Die Karlsruher Dienstleister sind auf die Optimierung von Geschäftsprozessen spezialisiert. Die Mehrwerk-Gründer Ralf Feulner, Claus Litz und Clemens Schmidt bleiben wie bisher Geschäftsführer und sind künftig über die Management-Beteiligungsgesellschaft an der Netgo Gruppe beteiligt.

Netgo-Geschäftsführer Benedikt Kisner treibt die Portfolio-Erweiterung durch Zukäufe weiter an.
Netgo-Geschäftsführer Benedikt Kisner treibt die Portfolio-Erweiterung durch Zukäufe weiter an.
Foto: netgo

Mehrwerk betreut als IT-Dienstleister für Zusatzlösungen für SAP-Anwender mit etwa 30 Mitarbeitern rund 250 Kunden aller Größen aus den Bereichen Industrie, Handel und Dienstleistung. Als IT-Generalunternehmer berät Mehrwerk auf Software-Basis bei der Optimierung von Geschäftsprozessen, wie IT-gestütztem Supply-Chain-Management oder zu SAP Cloud und Business-Analytics-Lösungen.

Die Karlsruher sind SAP-Cloud-Gold-Partner und gelten als führender Qlik-Lösungsanbieter in der DACH-Region. Daneben bietet Mehrwerk auch eigenentwickelte Lösungen an, wie etwa MPM ProcessMining, die sowohl vom Mittelstand als auch von DAX-Konzernen zur Analyse von Geschäftsprozessen genutzt wird.

Buy-and-Build-Strategie

„Wir freuen uns sehr, mit Mehrwerk einen führenden Spezialisten für softwarebasierte Geschäftsprozessoptimierung in unsere Gruppe aufzunehmen“, erklärt Netgo-Geschäftsführer Benedikt Kisner. „Neben Lösungen und Produkten namhafter Hersteller genießt insbesondere die eigenentwickelte Process-Mining-Lösung einen hervorragenden Ruf und bietet hohen Mehrwert.“

Lesetipp: Waterland steigt bei Netgo ein

„Für uns und unsere Kunden sind die Produkte von Mehrwerk eine ideale Ergänzung des Leistungsportfolios“, ergänzt Kisner. „Gleichzeitig ist Mehrwerk in der Lage, das eigene Wachstum durch die Bündelung von Ressourcen und die Nutzung der Kompetenzen von Netgo weiter zu beschleunigen.“

„Mit Unterstützung der Netgo Gruppe sind wir künftig in der Lage, uns im Rahmen unserer Unternehmensstrategie inhaltlich, organisatorisch und vertrieblich noch besser aufzustellen und unsere Kunden gesamtheitlich, beispielsweise im Rahmen von Managed Services, zu bedienen“, kommentiert Ralf Feulner, Gründer und Vorstand der Mehrwerk AG. „Gemeinsam mit der Netgo Gruppe werden wir unseren erfolgreichen Wachstumskurs der letzten Jahre auf ein neues Level heben können.“

„Für Netgo ist diese Transaktion das zweite Unternehmen in kürzester Zeit nach unserem Einstieg als Wachstumsinvestor“, erklärt Dr. Carsten Rahlfs, Managing Partner bei Geldgeber Waterland. „Das zeigt: Die Buy-and-Build-Strategie mit Unternehmen, deren Serviceportfolio das von Netgo ergänzt, geht auf. Wir werden weiterhin mit Netgo auf Wachstumskurs bleiben.“

Lesetipp: Netgo übernimmt Aachener Systemhaus