Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Blockchain Enterprise Circle tagt am 16. November

Netzwerk für Blockchain User geht in die zweite Runde

Regina Böckle durchforstet den Markt nach Themen, die für Systemhäuser und Service Provider relevant sind - oder es werden könnten - und entwickelt dazu passende Event-Formate.
Anzeige  Das Blockchain Competence Center hat mit dem „Blockchain Enterprise Circle“ ein Netzwerkforum für Unternehmen gestartet, die Blockchain-Technologie einsetzen oder dies planen. Am 16. November findet das zweite Treffen zum Erfahrungsaustausch statt.

Das Thema Blockchain hat mittlerweile eine Vielzahl von Branchen wachgerüttelt. Jeder Sektor hat aber selbstredend unterschiedliche Sichtweisen auf das Thema. Ein fruchtbarer Austausch mit anderen Akteuren kann also nur gelingen, wenn dieser zu großen Teilen die Besonderheiten der jeweiligen Branche berücksichtigt.

Tobias Worzyk, Gründer des Blockchain Competence Center und Initiator des Blockchain Enterprise Circle
Tobias Worzyk, Gründer des Blockchain Competence Center und Initiator des Blockchain Enterprise Circle
Foto: Blockchain Competence Centerr

Diesem Umstand trägt der vom Blockchain Competence Center gestartete "Blockchain Enterprise Circle" (BEC) durch die Aufteilung in jeweilige Fokusgruppen Rechnung. Ein Austausch zwischen den Gruppen wird, wo immer sinnvoll, ebenfalls organisiert, wodurch zusätzlich der Blick über den Branchen-Tellerrand erleichtert wird.
Als Medienpartner der Distribute Blockchain Conference unterstützt IDG auch die daran anschließenden Enterprise Circles.

Nach dem sehr gelungenen ersten Treffen des BEC in Hamburg, bei dem unter anderem Hapag Lloyd, DB Schenker, Bosch, EON, Commerzbanz, Allianz ESA, OTTO, Beiersdorf und XAIN vertreten waren, geht es im November in die zweite Runde: Am 16. November findet der nächste Blockchain Enterprise Circle auf Schloss Hohenkammer bei München statt.

Der Blockchain Enterprise Circle versteht sich als Netzwerkforum für Unternehmen. Ziel ist es, zentrale Fragen rund um den Einsatz von Blockchain-Technologien zu durchleuchten, sich auszutauschen und zusammen das Thema Blockchain voranzutreiben.

Aktuell stellen sich folgende Fragen:

  • Hat Blockchain das Potenzial, unsere internen oder externen Prozesse signifikant zu optimieren?

  • Könnten Blockchain-Technologien gar unser Geschäftsmodell oder Teile davon bedrohen oder langfristig verdrängen?

  • Was machen andere Unternehmen aus unserer Branche bereits? Was machen Unternehmen aus ähnlichen oder angrenzenden Bereichen?

  • Gibt es aktuelle, konkrete Anwendungsfälle - und was können wir daraus lernen bzw. ableiten?

Interaktivität und Networking stehen bei den BEC im Vordergrund. So tauschen sich die Teilnehmer beispielsweise darüber aus, welche Technologie(n) sie einsetzen, weshalb sie sich gerade für diese entschieden haben und mit welchen Limitierungen sie sich in ihren aktuellen Projekten konfrontiert sehen.

Ergänzend werden in Experten-Talks unter anderem folgende Kernthemen beleuchtet:

  • Blockchain Evaluation Matrix: Wie lassen sich Blockchain-Technologien klassifizieren und bewerten?

  • Aktuelle Limitierungen von Blockchain-Technologie - und welche Ansätze es gibt, diese zu überwinden?

Alle Informationen zur Veranstaltung, Anmeldemöglichkeiten und Agenda finden Interessenten unter: http://blockchain-enterprise-circle.com/
(rb)