Hersteller, Kunden und Partner tauschen sich aus

Netzwerk, Security, Cloud und mehr – am 26. November

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, KI, Security und IoT. Außerdem treibt er das Event-Geschäft bei IDG voran. Er hat Physik an der Technischen Universität München studiert und am Max-Planck-Institut für Biochemie promoviert. Im Internet ist er bereits seit 1989 unterwegs.
Bereits zum dritten Mal veranstaltet das Freisinger Systemhaus treeConsult den Business Hub Day am Münchner Flughafen – dieses Jahr am Dienstag, den 26. November.

In Vorträgen, Diskussionen und in direkten Gesprächen mit Anbietern, Anwendern und Vertriebspartnern erfahren IT-Dienstleister, welche Technologien und Geschäftsmodelle sie 2020 weiterbringen bringen werden. Der 3. treeConsult Business Hub Day findet am Dienstag, den 26. November 2019 am Municon Tagungszentrum, Terminalstraße Mitte, 85356 München-Flughafen, statt. Veranstaltungsbeginn ist 10:00 Uhr früh, Ende gegen 17:00 Uhr; kostenlose Anmeldung: Hier.

Dieses Mal hat das Freisinger Systemhaus treeConsult gleich drei vielversprechende neue Technologie-Lieferanten nach München mitgebracht: Teridion, Titus und LucidLink.

Teridion: WAN mit LAN-Performance

Kunden mit viel WAN-Verkehr klagen oft über hohe Kosten und mangelnde Performance, die Datenübertragung via MPLS (Multiprotocol Label Switching) bietet da selten einen zufriedenstellenden Ausweg. Hier verspricht Netzwerkspezialist Teridion Besserung. Pej Roshan, Marketingleiter bei Teridion, wird am 26. November um 11:40 Uhr demonstrieren, wie sich die Leistungsfähigkeit von SD-WANs wirksam erhöhen lässt. Das hilft Kunden mit zahlreichen Cloud- und SaaS-Anwendungen enorm.

Titus verhindert menschliche Fehler

Um 13:35 Uhr wird Helmut Hubmann, Vertriebsleiter bei Titus, aufzeigen, wie moderne Technologie menschliche Fehler schon im Entstehen verhindern kann. Die Systeme von Titus identifizieren nämlich sensible Daten automatisch und warnen den Systemadministrator, wenn der Umgang mit diesen Daten nicht sachgemäß ist. So können unerwünschte Datenabflüsse verhindert werden. Außerdem lässt sich die Software des kanadischen Anbieters leicht in vorhandene Security-Systeme einbinden und sie verspricht leichtere und einfachere Einhaltung von Datenschutz- und Compliance-Regeln in Unternehmen.

LucidLink: Dateien in der Cloud bearbeiten

Mit der Technologie von LucidLink ist es möglich, Daten auf Public-Cloud-Objektspeichern so einfach zu bearbeiten, wie auf einem lokalen Laufwerk, das verspricht Vertriebsleiter Siegfried Betke. Er wird in seinem Slot um 15:10 Uhr demonstrieren, dass damit das Herunter- und wieder Hochladen der Dateien aus der Cloud ein Ende hat - und das ohne Performance-Einbußen. Außerdem möchte Bethke den anwesenden Resellern einige Tipps mit auf den Weg geben, wie sie diese Lösung auf einfach Art Weise hren Kunden verkaufen können. LucidLink verfügt bereits über eine deutsche Niederlassung und ein Entwicklungsstandort in Bulgarien.

Hier können Sie sich zu dem 3. treeConsult Business Hub Day am 26. November anmelden und - wenn gewünscht - einen festen Gesprächstermin mit der Person ihrer Wahl vereinbaren.