Monika Mack

Neue Vertriebsleiterin bei Oxid eSales

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, KI, Security und IoT. Außerdem treibt er das Event-Geschäft bei IDG voran. Er hat Physik an der Technischen Universität München studiert und am Max-Planck-Institut für Biochemie promoviert. Im Internet ist er bereits seit 1989 unterwegs.
Webshop-Hersteller Oxid eSales besetzt die Stelle der Vertriebsleiterin neu – seit dem 1. April 2020 agiert Monika Mack auf dieser Position.
Monika Mack, Vertriebsleiterin bei Oxid eSales, legt ihren Fokus auf das Neukundengeschäft und die Umsetzung der strategischen Vertriebsziele.
Monika Mack, Vertriebsleiterin bei Oxid eSales, legt ihren Fokus auf das Neukundengeschäft und die Umsetzung der strategischen Vertriebsziele.
Foto: Oxid eSales

Mack kommt vom CRM-Software-Hersteller Cobra. Bei dem Konstanzer Unternehmen war leitete sie 13 Jahre lang den Vertrieb. Sie startete dort mit einem vierköpfigen Team, das sie sukzessive zu einer Vertriebsmannschaft mit 20 Mitarbeitern ausbaute.

Die Diplom-Kauffrau (Universität des Saarlandes) begann ihre Berufslaufbahn 1996 als Trainee Vertrieb bei Océ Deutschland. Dort stieg sie relativ rasch zur Vertriebsrepräsentantin auf. Nach vier Jahren wechselte sie als Management Consultant zum IT-Dienstleister Pass IT-Consulting. Nach mehrere Stationen in der IT-Service-Branche heuerte Mack 2003 bei NRG Deutschland. Kurz nach deren Übernahme durch Ricoh 2007 stieg Mack in die Software-Industrie ein - bei Cobra.

Bei Oxid soll die Vertrieb- und Marketingspezialistin das Neukundengeschäft beleben, sowie für regelmäßiges Umsatz- und Ertragswachstum sorgen. Eine optimale Customer Journey - vom Erstkontakt über den Projektabschluss bis hin zum Aftersales - und eine positive Customer Experience haben für sie dabei Priorität.

Als Vertriebsleiterin berichtet Mack direkt an den CEO der Oxid eSales AG, Roland Fesenmayr. Der hält große Stücke auf sie: "Mit ihrer 25-jähriger Vertriebsexpertise verfügt Monika Mack über ein sehr gutes Verständnis für die Ziele und Bedürfnisse unserer Kunden. Ihre strukturierte und strategische Arbeitsweise ist im Hinblick auf unsere ambitionierten Wachstumsziele ein absoluter Gewinn. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit."

Auch lesenswert: Das Shopware-Teammeeting beginnt mit einem Frühstück