Stefan Hansen

Neuer Deutschland-Chef bei NTT Data

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, KI, Security und IoT. Außerdem treibt er das Event-Geschäft bei IDG voran. Er hat Physik an der Technischen Universität München studiert und am Max-Planck-Institut für Biochemie promoviert. Im Internet ist er bereits seit 1989 unterwegs.
Am 1. Februar 2020 wird Stefan Hansen als neuer CEO bei NTT DACH inthronisiert. Diese Rolle bekleidete bis dato interimistisch der EMEA-Chef Swen Rehders.
Stefan Hansen als neuer CEO bei NTT Data DACH.
Stefan Hansen als neuer CEO bei NTT Data DACH.
Foto: NTT Data

Swen Rehders bleibt aber NTT Data DACH (Deutschland, Österreich, Schweiz) erhalten. Als Mitglied der Geschäftsführung wird er das neu geschaffene Ressort "Strategie & Business Development" leiten und die Eroberung neuer Märkte für NTT Data vorantreiben.

Lesetipp: Spectrami und NTT Data arbeiten zusammen

Stefan Hansen verfügt über mehr als 25 Jahre Berufserfahrung auf leitenden Positionen - unter anderem bei EDS und Lufthansa Systems. Bis Jahresende 2019 war Hansen bei dem Navigationsdatenvermittler Here Technologies als Senior Vice President und General Manager für die EMEAR-Region (Europa, Nahost, Afrika, Russland) verantwortlich. Seine Karriere in der IT-Branche begann Hansen 1990 bei Siemens.

Hansens Pläne für die Weiterentwicklung von NTT Data DACH sind klar umrissen: "Wir werden unsere Wertschöpfungskette erweitern und unsere Kunden mit zukunftsgerichteten Angeboten, hoher Flexibilität und Qualität überzeugen."

Lesetipp: NTT Data Deutschland expandiert weiter

Swen Rehders freut sich, dass es ihm gelungen ist, mit Stefan Hansen eine erfahrene Führungspersönlichkeit als CEO für NTT Data DACH gewonnen zu haben: "Ich bin davon überzeugt, dass unsere Mitarbeiter und Kunden von seinen Management-Qualitäten profitieren werden. Auf unserem Weg zu einem europäischen IT-Champion wird uns die Erfahrung von Stefan Hansen in globalen Transformationsprojekten eine bedeutende Unterstützung sein."

»

Channel meets Cloud

Systemhäuser müssen Cloud-fähig werden, um ihren Kunden die passenden Lösungen anzubieten. Auf dem c.m.c. Kongress am 20. Februar 2020 in München zeigen Service Provider, wie das Cloud- und Managed-Service-Geschäft gelingt.
channel meets cloud cmc
Zur Startseite