Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Ellen Kuder leitet den Geschäftsbereich in Deutschland

Neuer Director Digital Workplace bei Dimension Data

Dr. Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, Security und IoT. Außerdem treibt er das Event-Geschäft bei IDG voran. Er hat Physik an der Technischen Universität München studiert und am Max-Planck-Institut für Biochemie promoviert. Im Internet ist er bereits seit 1989 unterwegs.
Seit dem 1. Januar 2018 verantwortet Ellen Kuder den Bereich Digital Workplace beim IT-Dienstleister Dimension Data.

In ihrer neuen Rolle als Digitalisierungsexpertin soll Kuder bei Dimension Data in Deutschland das Geschäft rund um moderne Arbeitsplatzkonzepte und -Lösungen nach vorne bringen. Kuder war sechs Jahre lang bei Microsoft, anfangs als Windows Consumer Lead für Österreich, danach als Cloud Partner Strategy & Marketing Manager in der deutschen Niederlassung, bevor sie ab Mitte 2014 bis Ende 2017 das Skype for Business bei Microsoft Deutschland verantwortete. Bei dem Berliner Mobilitäts-Start-up door2door agierte Kuder 2017 als Vice President Growth und Mitglied der Geschäftsleitung. Zu Beginn ihrer Karriere nach dem Studium in Wien unterstützte sei bei Accenture Kunden aus der Tech-Industrie beim Sprung ins digitale Zeitalter.

In ihrer neuen Rolle als Digitalisierungsexpertin soll Kuder bei Dimension Data in Deutschland das Geschäft rund um moderne Arbeitsplatzkonzepte und -Lösungen nach vorne bringen.
In ihrer neuen Rolle als Digitalisierungsexpertin soll Kuder bei Dimension Data in Deutschland das Geschäft rund um moderne Arbeitsplatzkonzepte und -Lösungen nach vorne bringen.
Foto: Dimension Data

Als Director Digital Workplace wird die Berlinerin die Leitung eines der vier Kerngeschäftsbereiche von Dimension Data übernehmen. Es geht dabei um die Digitalisierung der Arbeitsplätze, um die Hybride Cloud und um Cyber-Security fokussiert. Als strategische Beraterin und Service-Partnerin der Dimension Data-Kunden soll Kuder die digitale Transformation derer Arbeitsplätze vorantreiben.

Lesetipp: Die Top 50 Systemhäuser in Deutschland

Dieser Herausforderung blickt Kuder voller Zuversicht entgegen: "Mit der Digitalisierung wandeln sich auch unsere Art zu Arbeiten und unsere Ansprüche an den Arbeitsplatz grundlegend. Der klassische 9-to-5-Job wird immer seltener, genauso wie der feste Schreibtisch oder der Desktop-PC. Eine solche Umstellung ist für viele Unternehmen keine leichte Aufgabe, denn die wirkliche Transformation beginnt außerhalb der Komfortzone. Wir wollen Unternehmen auf ihrem Weg zur produktiveren, flexibleren und agileren Organisation unterstützen und ihnen auf diese Weise helfen, sich für die Herausforderungen der Digitalisierung zu wappnen. Als weltweit agierender Dienstleister mit starken Partnern aus der NTT-Gruppe sind wir dafür sehr gut aufgestellt und können individuell zugeschnittene Konzepte aus einer Hand anbieten."

»

Channel meets Cloud, 28. Februar 2019

Systemhäuser müssen Cloud-fähig werden, um ihren Kunden die passenden Lösungen anzubieten. Auf dem Channel meets Cloud-Kongress am 28. Februar 2019 in München zeigen Service Provider, wie das Cloud- und Managed-Service-Geschäft gelingt.
Rechtsseminar zur DSGVO

Jan Willem Dees, CEO von Dimension Data Deutschland, ist sich ganz sicher, dass die neue Mitarbeiterin wertvolle Arbeit für das Systemhaus leisten wird: "Wir freuen uns mit Ellen Kuder einen bedeutenden Neuzugang mit breiter Expertise im Bereich des digitalen Arbeitens für unser Unternehmen gewinnen zu können. Ihre Erfahrung in Strategie, Beratung, Führung und Umsetzung machen sie zur idealen Kandidatin für die Weiterentwicklung und den Ausbau des für uns sehr wichtigen Bereichs Digital Workplace."