Paul Karrer löst Susanne Endress ab

Neuer Geschäftsführer bei Arrow ECS Deutschland

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, KI, Security und IoT. Außerdem treibt er das Event-Geschäft bei IDG voran. Er hat Physik an der Technischen Universität München studiert und am Max-Planck-Institut für Biochemie promoviert. Im Internet ist er bereits seit 1989 unterwegs.
VAD Arrow Electronics ernennt Paul Karrer zum neuen Geschäftsführer des Geschäftsbereichs ECS (Enterprise Computing Solutions) in Deutschland. Seine Vorgängerin Susanne Endress wechselt auf eine EMEA-Position.
In ihrer neuen Rolle als Business Development Direktor bei Arrow ECS EMEA wird Susanne Endress die strategische Zusammenarbeit mit mehreren großen Herstellern im Portfolio des VADs verantworten.
In ihrer neuen Rolle als Business Development Direktor bei Arrow ECS EMEA wird Susanne Endress die strategische Zusammenarbeit mit mehreren großen Herstellern im Portfolio des VADs verantworten.
Foto: Arrow ECS

In ihrer neuen Rolle als Business Development Direktor bei Arrow ECS EMEA (Europa, Nahost und Afrika) wird Endress die strategische Zusammenarbeit mit mehreren großen Herstellern im Portfolio des Value Added Distributors (VADs) verantworten. Die Diplom-Kauffrau verfügt über eine langjährige Berufserfahrung im Channel.

auch lesenswert: Arrow ECS setzt auf Daten und KI

Ihre Karriere begann sie 1998 bei dem VAR (Value Added Reseller) Integralis (heute: NTT Security), bevor sie für vier Jahre und vier Monate zu dem VAD Allasso (später: Magirus, danach Avnet, nun: Tech Data) wechselte. 2004 ging Endress zu Computerlinks, wo sie auch nach dessen Übernahme durch Arrow ECS 2014 auch blieb. Dort hatte sie zahlreiche Führungspositionen in zentralen Bereichen wie Networking, Security, Storage und Virtualisierung inne. Als Business Development Direktor EMEA wird Endress an Denis Ferrand, Head of EMEA DCS Strategic Alliances, berichten.

Arrow ECS-Deutschland-Geschäftsführer Paul Karrer.
Arrow ECS-Deutschland-Geschäftsführer Paul Karrer.
Foto: Arrow ECS

Paul Karrer hat 2001 den österreichischen VAD Internet Security gegründet und nach dessen Übernahme durch Arrow ECS 2005 blieb auch er dort. Bis 2017 agierte er als Geschäftsführer für Arrow ECS Österreich, Schweiz und Ungarn, zuletzt hatte er die Position des Direktors IoT und Edge EMEA bei dem VAD inne.

Lesetipp: Arrow ECS erweitert Cloud-Plattform

Als Arrow ECS-Deutschland-Geschäftsführer wird Karrer an den Zentral-Europa-Chef Patrice Roussel berichten, der ihn schon mal mit vielen Vorschlussbeeren bedacht hat: "Mit seiner jahrzehntelangen Erfahrung als Geschäftsführer und Spezialist für das Lösungsgeschäft wird Karrer die Erfolgsgeschichte von Arrow in Deutschland weiterschreiben", da ist sich Roussel offenbar ganz sicher.

Auch wenn er nicht ihr unmittelbarer Chef ist, lobt Roussel ausdrücklich auch Frau Endress: "Wir freuen uns sehr, eine so erfahrene Führungskraft mit hoher Technologie- und Management-Kompetenz im wachsenden Data Center On-Premise und Cloud-Geschäft auf eine EMEA-Position bei uns zu befördern."