Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Edles Notebook für leichte Tätigkeiten

Neues Primebook P15 von Trekstor verfügbar



Karl-Erich Weber, Jahrgang 1959, ist Kaufmann, Autor, freier Journalist und Redakteur. Hauptberuflich seit 1991 mit ITK und Unterhaltungselektronik befasst, schreibt er seit 1998 für unsere Redaktion. Seine ITK-Lieblingsthemen sind die News, Analysen und Projektionen aus Wirtschaft, Markt und Fachhandel sowie die Hersteller mit ihren Produkten. Zudem bloggt, kritisiert und kommentiert er leidenschaftlich Medien und Politik. 
Mit der neuen Produktlinie versucht der südhessische Hersteller seine Klientel mit Design, Mobilität und Leistung zu überzeugen.

Die Trekstor GmbH aus Bensheim liefert mit dem Primebook P15 ein Notebook im vornehmen grauen Metallgehäuse, welches mit 1.600 g Gesamtgewicht und 13,5 mm flachem Design zumindest die ersten beiden Punkte souverän erfüllt.

Mit stärkerem Prozessor und LAN-Anschluss könnte das Trekstor Primebook P15 so mancher Edelmarke Paroli bieten.
Mit stärkerem Prozessor und LAN-Anschluss könnte das Trekstor Primebook P15 so mancher Edelmarke Paroli bieten.
Foto: Trekstor

Das 15,6 Zoll große Full-HD-Display mit IPS-Technologie im 16:9 Format verspricht großen Sichtradius sowie ein scharfes und farbintensives Bild. Je nach Konfiguration gibt es das Primebook P15 mit 4 oder 8 GB RAM sowie mit einer 128 oder 256 GB großen M.2-SSD. Die schnellen Speicherbausteine können die recht schwache CPU-Leistung des Intel Pentium N4200 zumindest teilweise egalisieren. Für Streams oder Präsentationen in Full-HD-Auflösung reicht es jedoch allemal.

Ausgeliefert wird das neue Primebook mit Windows 10 Home und kann mit Anschlussmöglichkeiten wie USB-C 3.1, zwei USB 3.1-Schnittstellen, HDMI, Audio-Out, Mic-In und einem Speicherkartenleser dienen. Ein Sensor zur vereinfachten Anmeldung per Fingerabdruck ist ebenfalls vorhanden. Wer sich LAN oder weitere Anschlüsse wünscht, für den hat Trekstor den hier vorgestellten I.Gear Portplus im Programm.

Für die Kommunikation sind eine 2-Megapixel-Kamera, Stereolautsprecher und ein Dual-Mikrofon verbaut. WLAN und Bluetooth sorgen für die ausschließlich kabellose Vernetzung. Durch die Kompatibilität mit Miracast kann der Bildschirminhalt sogar auf passende TV-Geräte übertragen werden. Für die Betriebsspannung fern der Steckdose ist ein 5.000 mAh-Akku zuständig.

Das Primebook P15 in der kleinsten Variante von 4 GB RAM und 128 GB SSD ist für 429 Euro UVP zu haben, mit 8 GB Arbeitsspeicher und 128 GB SSD werden 479 Euro fällig. Für das derzeitige Spitzenmodell mit 8 GB RAM und 256 GB SSD empfiehlt Trekstor unverbindlich 529 Euro.