Kniffe für eine bessere Bedienung

Neun neue Tipps für das iPhone und iOS 10

Thomas Joos ist freiberuflicher IT-Consultant und seit 20 Jahren in der IT tätig. Er schreibt praxisnahe Fachbücher und veröffentlicht in zahlreichen IT-Publikationen wie TecChannel.de und PC Welt.

5. KeePass auf dem iPhone/iPad nutzen

Wollen Sie Ihre Kennwort-Einträge aus Keepass auch mobil mit dem iPhone oder iPad nutzen, installieren Sie aus dem Apple App-Store die App " MiniKeePass - Secure Password Manager ". Damit Sie mobil und zu Hause Ihre KeePass-Daten zur Hand haben, laden Sie die KeePass-Datenbank in Dropbox hoch. Haben Sie auf dem iPhone den Dropbox-Client und MiniKeePass installiert, können Sie aus MiniKeePass auf die Datenbank zugreifen.

Dazu öffnen Sie auf dem iPhone/iPad die Dropbox-App und öffnen Ihre KeePass-Datei. Wählen Sie dann das Aktionsmenü der Datei über die drei Punkte oben rechts und dann "Exportieren ". Wählen Sie im Aktionsmenü die Option " Öffnen in " und dann " Nach MiniKeePass kopieren " aus. Danach öffnet sich MiniKeePass mit Ihrer Kennwort-Datenbank. Damit Sie auf dem iPhone/iPad immer die neuste Version im Einsatz haben, kopieren Sie auf Ihrem PC die Kennwortdatei in das Synchronisierungsverzeichnis des Dropbox-Clients.

KeePass lässt sich auch auf iPhones und iPads nutzen, sogar mit den gleichen Daten
KeePass lässt sich auch auf iPhones und iPads nutzen, sogar mit den gleichen Daten

Wollen Sie KeePass auf dem iPhone/iPad nutzen, ohne auf Ihrem PC den Dropbox-Client zu installieren, können Sie das PlugIn "KPDataSave (Dropbox)" installieren. Mit dem Plugin speichern Sie aus dem KeePass-Client heraus die Datenbank in DropBox und können diese mobil nutzen.

6. Arbeitszeugnis per Smartphone-App analysieren

Mit der kostenlosen App arbeitszeugnis.io für Android und iOS lassen sich Arbeitszeugnisse enorm schnell analysieren. Zur Analyse ist ein Foto des Zeugnisses notwendig, was man direkt aus der App heraus erstellt. Sobald die Bewertung abgeschlossen ist, erscheinen die Gesamtnote des Zeugnisses und Noten der einzelnen Bereiche Kommunikation, Arbeitserfolg, Arbeitsbefähigung, Arbeitsbereitschaft, Arbeitsweise, Fachwissen, Führungsleistung und Schlussformel.

Arbeitszeugnisse lassen sich mit dem iPhone schnell und einfach analysieren
Arbeitszeugnisse lassen sich mit dem iPhone schnell und einfach analysieren

7. Vibrationen selbst erstellen

Über Einstellungen\Töne\Klingelton\Vibration\Neue Vibration erstellen, können Sie eigene Vibrationen einstellen und verwenden. Tippen Sie auf eine der vorhandenen Vibrationen, schüttelt sich das iPhone im gegebenen Muster. Mit Vibrationen können Sie sich zum Beispiel benachrichtigen lassen, wenn das iPhone auf lautlos gestellt ist. Verschiedenen Kontakten weisen Sie auf diesem Weg unterschiedliche Vibrationen zu. Um eine Vibration zu erstellen, tippen Sie kurz auf dem Bildschirm, oder halten Sie den Finger auf dem Bildschirm. Auf einer Zeitleiste zeigt Dunkelblau die Vibration an, hellblau keine Vibration.

In den Optionen von iOS erstellen Sie neue Vibrationsmuster, die Sie wiederum unterschiedlichen Kontakten zuweisen können.
In den Optionen von iOS erstellen Sie neue Vibrationsmuster, die Sie wiederum unterschiedlichen Kontakten zuweisen können.

Um eine Vibration einem Benutzer zuzuweisen, öffnen Sie die Kontakte-App und Bearbeiten den Kontakt. Über den Menüpunkt "Klingelton" können Sie die Vibration zuweisen. Hier können Sie auch den Bereich aufrufen, um neue Vibrationen zu erstellen.

In der Bearbeitung von Kontakten weisen Sie neue Vibrationsmuster auf Wunsch vorhandenen Kontakten zu.
In der Bearbeitung von Kontakten weisen Sie neue Vibrationsmuster auf Wunsch vorhandenen Kontakten zu.

8. Siri mit WhatsApp verwenden

Siri können Sie auch in WhatsApp verwenden. Dazu rufen Sie die Einstellungen auf dem iPhone auf und tippen auf Siri . Bei App-Support aktivieren Sie WhatsApp . Hier sehen Sie auch die anderen Apps auf Ihrem iPhone, die durch Siri unterstützt werden. Um eine WhatsApp zu verschicken, müssen Sie nur noch "Hey Siri, sende eine Nachricht an…." Den Text können Sie auch per Spracheingabe eingeben. Seit kurzem kann Siri auch die eingegangenen Nachrichten vorlesen, dies funktioniert jedoch nur, wenn man den Assistenten auf Englisch eingestellt hat.

Siri kann auch WhatsApp-Nachrichten verschicken.
Siri kann auch WhatsApp-Nachrichten verschicken.

9. iPhone zurücksetzen und Inhalte & Einstellungen löschen

Wenn sanfte Maßnahmen bei der iPhone-Optimierung nicht mehr fruchten, muss man anfangen, Daten zu löschen. Unter "Einstellungen > Allgemein > Zurücksetzen" finden sich dazu etliche Möglichkeiten. "Alle Einstellungen zurücksetzen" löscht sämtliche Einstellungsdateien, nicht aber Apps oder persönliche Dateien. Danach hat man viel Arbeit damit, alle Apps wieder zu konfigurieren. Bei Verbindungsproblemen kann es helfen, Netzwerkeinstellungen und Account-Dienste zurückzusetzen - auch hier muss man danach alle Netzwerkkennworte neu eingeben. Die radikalste Methode lautet "Alle Inhalte & Einstellungen löschen", hier wird das komplette iPhone gelöscht. Anschließend müssen Sie es aus einem vorher erstellten Backup wiederherstellen, das Sie natürlich parat haben müssen. Wenn das iPhone jetzt immer noch nicht vernünftig läuft, spricht einiges für einen echten Hardware-Defekt.

iPhones und iPads bieten verschiedene Möglichkeiten zum Zurücksetzen von Einstellungen.
iPhones und iPads bieten verschiedene Möglichkeiten zum Zurücksetzen von Einstellungen.

(Macwelt)

Zur Startseite