Newsticker

03.06.1998

Der Fünfzehnte im Bunde der Initiative 2000 heißt Banyan Systems GmbH. Der Zusammenschluß von Hard- und Softwareherstellern will über die Jahr-2000-Umstellung aufklären. Die Zahl der Mitglieder soll laut Sven Jäger von Sempert Euro-Consulting B.V. fünfzehn nicht überschreiten. Das heißt, künftige Mitglieder müssen warten, bis eine Firma die Initiative wieder verläßt. Im letzten Jahr stiegen CSC Ploenzke und die Sema Group wieder aus.

Der amerikanische Softwarehersteller Cybermedia Inc. hat in Kalifornien Klage gegen den Mitbewerber Symantec Corp. wegen Verstoß gegen das Urheberrecht und Diebstahl von Betriebsgeheimnissen eingereicht. Gegenstand der Anzeige ist der Computercode des Symantec-Produktes "Norton Uninstall Deluxe", der laut Cybermedia von einer früheren Version des Cybermedia-Produktes "Uninstaller" stammt. Symantec soll Schadensersatz zahlen und die betroffenen Produkte vom Markt nehmen, fordert Cybermedia.

Eine Allianz mit der amerikanischen Equant Network Services ging die Hamburger Info AG ein. Um ihre Netzaktivitäten in Deutschland zusammenzulegen, unterzeichneten sie einen Vorvertrag.

Die Anhörung in Sachen Sun Microsystems Inc. gegen Microsoft Corp. hat begonnen. Sun wirft Microsoft vor, die Programmiersprache Java zu unterlaufen.

Der bislang eigenständige Content-Provider Interzine Productions Inc. wurde von der Zeitschriftenabteilung der Times Mirror Co. gekauft. Interzine bietet unter anderem die interaktiven Sportsites "iGolf" und "iSki" an und agiert als Informationsdienst im Netz und für America Online.

Der Chipgigant Intel Corp. verrät bald Details über das Vorhaben, weltweit für Hardware die Zertifizierung "Intel compliant" einzuführen.