Neue Partner willkommen

Nfon stößt ins Microsoft-Ökosystem vor

Peter Marwan lotet kontinuierlich aus, welche Chancen neue Technologien in den Bereichen IT-Security, Cloud, Netzwerk und Rechenzentren dem ITK-Channel bieten. Themen rund um Einhaltung von Richtlinien und Gesetzen bei der Nutzung der neuen Angebote durch Reseller oder Kunden greift er ebenfalls gerne auf. Da durch die Entwicklung der vergangenen Jahre lukrative Nischen für europäische Anbieter entstanden sind, die im IT-Channel noch wenig bekannt sind, gilt ihnen ein besonderes Augenmerk.
Der Cloud-PBX-Spezialist erweitert sein Angebot mit Nvoice for Microsoft Teams um eine professionelle Telefonie-Option für Anwender von Microsoft Teams und mit NCTI Pro um Video-und Chat-Funktionen mit der Möglichkeit, Telefonie tief in Geschäftsprozesse zu integrieren. Außerdem will Nfon die Partnerbasis weiterhin stark ausbauen.
"Wir intensivieren die Vielfalt und Funktionalität unserer Services für europäische Unternehmen. Nfon für Europa heißt auch: Wir haben den klaren Fokus Nummer 1 in Europa zu werden", betonte Hans Szymanski, Chief Executive Officer & Chief Financial Officer der Nfon AG, auf der Partnerkonferenz in München.
"Wir intensivieren die Vielfalt und Funktionalität unserer Services für europäische Unternehmen. Nfon für Europa heißt auch: Wir haben den klaren Fokus Nummer 1 in Europa zu werden", betonte Hans Szymanski, Chief Executive Officer & Chief Financial Officer der Nfon AG, auf der Partnerkonferenz in München.
Foto: Nfon AG

Cloud-Telefonie-Anbieter Nfon hat am 24. Oktober 2019 auf seiner Partnerkonferenz in München mit "Nvoice for Microsoft Teams" und "NCTI Pro" zwei neue Produkte vorgestellt. Beide Lösungen will der Anbieter nicht nur bei seinen derzeit rund 30.000 Kunden platzieren, sondern sieht sie auch als gute Möglichkeiten, um zusätzliche Partner zu gewinnen.

Seit der Übernahme der Deutsche Telefon Standard AG im Frühjahr 2019 arbeitet Nfon in Europa mit rund 2.500 Partnern zusammen. Bei dem Kauf legte Nfon besonders Wert darauf, die DTS-Partner zu halten. Durch "Nvoice for Microsoft Teams" hat das Unternehmen nun auch ein Angebot für Fachhändler, die "Office 365" vertreiben und in diesem Umfeld nach zusätzlichen Einnahmemöglichkeiten und Differenzierungsmerkmalen suchen.

Mit NCTI Pro steht außerdem eine auf WebRTC basierende Computer-Telefonie-Integration zur Verfügung. Sie bietet bereits von Haus aus zahlreiche Integrationsmöglichkeiten mit gängiger Unternehmenssoftware - von Datev bis SAP und Salesforce - kann aber auch individuell erweitert werden. Damit hofft Nfon-Vertriebschef César Flores Rodriguez ebenfalls stärker als bisher, Partner aus dem IT-Umfeld für den Vertrieb der Nfon-Lösungen begeistern zu können.

Weiterer Ausbau der Partnerbasis angestrebt

Grundsätzlich steht bei Nfon der weitere Ausbau der Partnerlandschaft im Fokus. Dem Unternehmen ist bewusst, dass ein rechnerischer Durchschnitt von derzeit knapp 13 Kunden pro Partner und lediglich etwas über 13 Seats (also Nutzer) pro Kunden nicht genug ist, damit man bei der breiten Masse der Partner ein geschäftsrelevanter Anbieter wird. Ausnahmen bestätigen die Regel: Einige Partner haben sich den Nfon-Vertrieb durchaus groß auf die Fahnen geschrieben und konnten auch schon große Kunden gewinnen.

"Mit Nvoice for Microsoft Teams bedienen wir die Anforderungen eines sich rasend schnell entwickelnden Marktes", so César Flores Rodríguez, Chief Sales Officer der Nfon AG.
"Mit Nvoice for Microsoft Teams bedienen wir die Anforderungen eines sich rasend schnell entwickelnden Marktes", so César Flores Rodríguez, Chief Sales Officer der Nfon AG.
Foto: Nfon AG

Gerade angesichts der günstigen, monatlichen Preise für die Nfon-Produkte braucht man jedoch eine große Anzahl an Partnern. Denn für viele Reseller wird auch künftig der Vertrieb der Nfon-Dienste - trotz der wiederkehrenden Einnahmen - nur ein Zubrot sein. Zum Beispiel kostet das neue Nvoice for Microsoft Teams Endkunden nur einen Euro pro Nebenstelle pro Monat, NCTI Pro gibt es bereits für 4,80 Euro.

Video, Chat und Screensharing mit NCTI Pro

NCTI Pro und erweitert die Cloud-Telefonanlage Cloudya um UC-Features wie Video, Chat und Screensharing. Außerdem macht es mobile Kommunikation über native Apps für Android und iOS möglich. "Mobile Kommunikation wird immer wichtiger, der Arbeitsplatz von Morgen ist schon heute unabhängig vom Standort. Das zu begreifen ist essenziell. NCTI Pro ist die Antwort von Nfon auf Transformationsprozesse in der Businesskommunikation und ergänzt unser Kernprodukt Cloudya", erklärte Markus Krammer, Markus Krammer, Vice President Procts und New Business bei Nfon, dazu vor den Partnern in München.

Lesetipp: Nfon wächst unaufhörlich weiter

In Deutschland ist NCTI Pro ab sofort verfügbar. Bis Ende 2019 soll es auch in Österreich, Spanien, Italien, Frankreich und Großbritannien erhältlich sein. Partner können zudem die branchenspezifischen Premium Solutions wie "Ncontactcenter", "Nhospitality" und "Neorecording" in Kombination anbieten. Dazu wird keine weitere Hardware benötigt. Die Lizenzen können separat erworben und unkompliziert integriert werden.