Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Wachstum dank Cancom und T-Systems

Nfon von Frost & Sullivan ausgezeichnet

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, Security und IoT. Außerdem ist er im Event-Geschäft tätig.
Nfon wächst weiter überdurchschnittlich, expandiert in in Europa und nimmt weitere großen Partner mit ins Boot.

Mit dem "2017 European Frost & Sullivan Award for Growth Excellence Leadership" möchte das Beratungshaus vor allem die europäische Expansion des 2007 in München gegründeten Technologie-Anbieters ehren.

Für Elka Popova, Vice President bei Frost & Sullivan, hat sich Nfon auf dem europäischen Markt für IP-Telefonie und UCaaS (Unified Communication as a Service) etabliert: "Mit der starken Position auf dem deutschen Markt, die dank umfangreicher Funktionen und einem ausgezeichneten Preismodell erreicht wurde, strebt Nfon nun danach, diesen Erfolg auf dem europäischen Markt fortzuführen."

Lesetipp: Wie Nfon weiter wachsen will - mit Video-Interview!

In Deutschland wächst der Cloud-Tk-Anbieter ebenso und hat gerade seine Hauptstadt-Dependance in Berlin eröffnet. Damit möchte Nfon auch den wachsenden Bedarf an Beratungsleistungen für Unternehmenskunden in der Region Mitteldeutschland abdecken.

Hans Szymanski, seit dem 1. Juli 2016 CEO von Nfon: "Zu unserem zehnten Geburtstag können wir überaus erfreut und auch etwas stolz sein, was wir in nur zehn Jahren erreicht haben. Themen wie Digitalisierung und Transformation sind von VoIP deutlich geprägt und wir haben uns in Europa an die Spitze der Digitalisierung vorgearbeitet."
Hans Szymanski, seit dem 1. Juli 2016 CEO von Nfon: "Zu unserem zehnten Geburtstag können wir überaus erfreut und auch etwas stolz sein, was wir in nur zehn Jahren erreicht haben. Themen wie Digitalisierung und Transformation sind von VoIP deutlich geprägt und wir haben uns in Europa an die Spitze der Digitalisierung vorgearbeitet."
Foto: NFON

Zehn Jahre nach Unternehmensgründung blickt Hans Szymanski, seit fast einem Jahr CEO von Nfon, zuversichtlich nach vorn: "Wir wachsen und erschließen national wie international neue Kundengruppen - dieser Entwicklung werden wir mit neuen Standorten gerecht."

Cancom-Tochter für den "Wholesale"-Vertrieb

Wesentlich zum Wachstum von Nfon tragen natürlich auch Vertriebspartner des Cloud-Tk-Anbieters bei: Mit T-Systems und der Pironet kamen in der ersten Jahreshälfte zwei große Partner hinzu. Während die Cancom-Tochter Nfon helfen soll, den vierten Vertriebskanal "Wholesale" aufzubauen, geht es bei der Partnerschaft mit der Unternehmenskundensparte der Deutschen Telekom exklusiv um die gemeinsame Vermarktung der UC-Lösung "Dynamic Services for Unified Communications Nfon Enterprise".

Die beiden neuen großen Vertriebspartner sollen Nfon vor allem darin unterstützen, größere Kunde für das eigene Cloud-TK-Angebot zu gewinnen. Das hat schlussendlich auch Frost & Sullivan überzeugt: "Nach dem anfänglichen Fokus von Nfon auf kleine und mittelständische Unternehmen ist das Unternehmen auch bestrebt, die zunehmende Nachfrage nach Cloud-Kommunikationslösungen bei größeren Organisationen zu nutzen und erlebt ein beschleunigtes Wachstum durch eine größere durchschnittliche Einsatzgröße", so Elka Popova in ihrer Begründung für die Preisvergabe an Nfon.