Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Expansion ins europäische Ausland

NFON will den portugiesischen TK-Markt erobern

Andreas Th. Fischer ist freier Journalist in München. Er verfügt über langjährige Erfahrung als Redakteur in verschiedenen IT-Fachmedien, darunter NetworkWorld Germany, com! professional und ChannelPartner. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen IT-Security, Netzwerke und Virtualisierung.
Der Münchner TK-Hersteller NFON hat in Portugal seine zweite Niederlassung auf der iberischen Halbinsel eröffnet. Sie wird geleitet von Vice President Markus Krammer.

Der Hersteller von Cloud-Telefonieanlagen NFON ist ab sofort in einem weiteren Land in Europa vertreten. Die Niederlassung in Portugal ist die dreizehnte, die das Unternehmen mit Hauptsitz in München nach eigenen Angaben mittlerweile betreibt. Bereits 2015 gründete NFON eine Niederlassung in Spanien, die nun zusammen mit der neuen in Portugal als NFON Iberia unter Leitung von Markus Krammer fungiert, der bislang bereits Vice President Products & New Business bei NFON ist.

"Mit Markteintritt (in Portugal) sind wir die Lösung mit der größten Reputation, Stabilität und Funktionalität." Markus Krammer, Vice President Products & New Business bei NFON und Geschäftsführer von NFON Iberia
"Mit Markteintritt (in Portugal) sind wir die Lösung mit der größten Reputation, Stabilität und Funktionalität." Markus Krammer, Vice President Products & New Business bei NFON und Geschäftsführer von NFON Iberia
Foto: NFON

Exklusiver Portugal-Deal mit WISDON

Exklusiver Distributionspartner für Portugal ist WISDON. Der TK-Anbieter mit Sitz in Lissabon ist auf Enterprise Communication und Cloud-Dienste spezialisiert. Das Land an der Algarve ist laut Hans Szymanski, Chief Executive Officer (CEO) von NFON, ein "außerordentlich attraktiver Markt". Der Launch in Portugal unterstreiche die "Strategie der Expansion" von NFON.

Das Unternehmen rechnet in Portugal mit einem deutlichen Wirtschaftswachstum in den kommenden Jahren. "Wir bemerken eine spürbare Entspannung in den Telekommunikations-Märkten und eine steigende Bereitschaft in leistungsstarke und kosteneffiziente Kommunikationslösungen investieren zu wollen", erläutert Szymanski die Gründe für die Expansion. Das Land verfüge mit dem Tourismus über eine "Kernbranche", die von einer Kombination aus der von NFON angebotenen Cloud-Telefonanlage und dem Branchen-Service Nhospitality profitieren werde.

NFON-Iberia-Chef Krammer rechnet damit, dass "in den nächsten fünf Jahren in Portugal rund zwei Millionen Nebenstellen in Richtung All-IP migrieren werden". Trotz bereits vorhandener "Marktbegleiter" sei man mit dem Markteintritt "die Lösung mit der größten Reputation, Stabilität und Funktionalität". Die portugiesische Unternehmerlandschaft benötige eine Kommunikationslösung, die Zukunftssicherheit garantiere und Effizienz in allen Belange fördere.

Lesetipp: Nfon will weiter wachsen