Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Neue Geschäftsführung

Niko Henschen leitet Pirobase Imperia GmbH



Karl-Erich Weber, Jahrgang 1959, ist Kaufmann, Autor, freier Journalist und Redakteur. Hauptberuflich seit 1991 mit ITK und Unterhaltungselektronik befasst, schreibt er seit 1998 für unsere Redaktion. Seine ITK-Lieblingsthemen sind die News, Analysen und Projektionen aus Wirtschaft, Markt und Fachhandel sowie die Hersteller mit ihren Produkten. Zudem bloggt, kritisiert und kommentiert er leidenschaftlich Medien und Politik. 
Bei der Kölner Softwareschmiede für Content und Product Information Management leitet nun ein erfahrener Diplom-Wirtschaftsingenieur und CEO die Geschäfte.

Seit Juli 2017 hat die Pirobase Imperia GmbH einen neuen Geschäftsführer. Niko Henschen übernimmt das Kölner Software-Unternehmen für PIM und CMS als CEO. Henschen kennt die Anforderungen, denen Anbieter im Zeitalter der digitalen Transformation gegenüberstehen, um Kundenwünsche zu erfüllen, teilt das Unternehmen mit.

Nikolaos Henschen, CEO bei Pirobase Imperia: „Meine Motivation liegt zukünftig darin, die bewährten CMS- und PIM-Lösungen und kundenorientierten Serviceleistungen weiter auszubauen und zu stärken.“
Nikolaos Henschen, CEO bei Pirobase Imperia: „Meine Motivation liegt zukünftig darin, die bewährten CMS- und PIM-Lösungen und kundenorientierten Serviceleistungen weiter auszubauen und zu stärken.“
Foto: privat

Der KIT-Absolvent hat in seiner Karriere bereits mehrere Softwareunternehmen erfolgreich aufgebaut und geleitet. Von 1992 an war Henschen zehn Jahre als CEO bei der Disc Direct Computer Handels AG, bevor er 2002 zur Nero AG wechselte und dort im Project Management wirkte. Danach folgten über 11 Jahre als CEO bei der Across Systems GmbH, bevor er Karlsruhe verließ und bei Pirobase Imperia unterschrieb.

"Ich freue mich auf meine neue Aufgabe bei der Pirobase Imperia, die sich in der Branche durch Kompetenz und innovative Entwicklungen mit Leidenschaft auszeichnet. Das liegt in erster Linie an den Mitarbeitern und ich freue mich, nun ein Teil dieses erstklassigen Teams zu sein, damit wir gemeinsam weiterwachsen", erklärt Niko Henschen. (KEW)