Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Neue Stores in Hamburg und Hannover

Notebooksbilliger.de baut das stationäre Geschäft aus



Dr. Matthias Hell ist Experte in Sachen E-Commerce und Retail sowie ein Buchautor. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in renommierten Handelsmagazinen und E-Commerce-Blogs. Zuletzt erschien seine Buchveröffentlichung "Local Heroes 2.0 – Neues von den digitalen Vorreitern im Einzelhandel".
Der Online-Händler Notebooksbilliger.de hat neue Ausbauschritte im stationären Geschäft angekündigt: im Sommer 2015 wird in Hannover ein neuer Laden eröffnen und Mitte 2016 soll der erste Store des Elektronikversenders in Hamburg folgen.
Neben Neueröffnungen in Hannover und Hamburg könnte auch der CeBIT-Store von Notebooksbilliger.de zur Blaupause für künftige stationäre Pläne des Online-Händlers werden
Neben Neueröffnungen in Hannover und Hamburg könnte auch der CeBIT-Store von Notebooksbilliger.de zur Blaupause für künftige stationäre Pläne des Online-Händlers werden
Foto: Notebooksbilliger.de

Zwei Jahre nach der letzten Store-Eröffnung von Notebooksbilliger.de in Düsseldorf hat Unternehmenschef Arnd von Wedemeyer gegenüber Location Insider neue Ausbauschritte für das stationäre Geschäft des Elektronikversenders angekündigt: so werde Notebooksbilliger.de im dritten Quartal 2015 in Hannover einen neuen Store eröffnen. Mitte 2016 folge dann das erste Geschäft des Online-Händlers in Hamburg. Nach zwischenzeitlichen Rückschlägen - die geplante Store-Eröffnung in Wien scheiterte kurzfristig - kommt damit wieder Bewegung in die stationäre Expansion von Notebooksbilliger.de.

Bei der Neueröffnung in Hannover handelt es sich um einen Ersatz für den bisherigen Store von Notebooksbilliger.de am Lagerstandort in Sarstedt. Im Zuge einer Lagererweiterung wird der Elektronikversender ein neues Gelände in Hannover-Laatzen beziehen, zu dem dann auch ein 800 qm großer Store gehört - mehr als doppelt so groß wie die bisherigen Filialen von Notebooksbilliger in München und Düsseldorf. Firmenchef Arnd von Wedemeyer erklärte dazu gegenüber Location Insider: "Der Standort in Laatzen wird mit seiner Größe keine Blaupause für künftige Notebooksbilliger-Stores sein. Wir wollen mit dem Konzept einfach die Möglichkeiten haben, auch einmal neue Produktwelten zu testen - etwas, das in den anderen Stores nicht möglich ist."

Bewährtes Store-Format in Hamburg

Bei der für Mitte 2016 vorgesehenen Neueröffnung in Hamburg soll es sich dagegen wieder um einen klassischen Notebooksbilliger-Store mit kleineren Fläche, klarem Sortiment und einem verkehrsgünstig, aber nicht zentral gelegenen Standort handeln. Laut Arnd von Wedemeyer habe Notebooksbilliger.de den Mietvertrag bereits unterschrieben. Allerdings müssten u.a. noch bauliche und denkmalrechtliche Formalitäten positiv geregelt werden. Parallel zum Ausbau des stationären Geschäfts wolle der Elektronikversender auch seine Belegschaft weiter ausbauen: "Wir suchen weitere Neuzugänge im Produktmanagement und wollen uns auch auf Vorstandsebene erweitern", so Wedemeyer.

Als eine zusätzliche Option zur Weiterentwicklung des stationären Geschäfts beschreibt der Notebooksbilliger-Gründer gegenüber Location Insider das jüngst auf der CeBIT zusammen mit Microsoft erprobte temporäre Store-Konzept: "Die Kundenresonanz auf den CeBIT-Store war riesig. Wir könnten uns vorstellen, ein ähnliches Format jederzeit wieder zu machen". Ebenfalls sei denkbar, dass Notebooksbilliger.de künftig Hersteller bei der Umsetzung von temporären Showroom-Konzepten unterstützen könne. (mh)