Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Nach abgesagter Fusion mit Medimax

Notebooksbilliger.de expandiert im stationärem Handel



Dr. Matthias Hell ist Experte in Sachen E-Commerce und Retail sowie ein Buchautor. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in renommierten Handelsmagazinen und E-Commerce-Blogs. Zuletzt erschien seine Buchveröffentlichung "Local Heroes 2.0 – Neues von den digitalen Vorreitern im Einzelhandel".
Anfang April eröffnet Notebooksbilliger.de in Dortmund seinen sechsten Store. Für 2019 sind zwei weitere Stores geplant. Nach der geplatzten Fusion mit Medimax setzt der Elektronikversender jetzt erklärtermaßen auf eine Multichannel-Strategie.
Der sechste Store von Notebooksbilliger.de wird am 6. April 2019 am Königswall 22 in Dortmund eröffnen - direkt gegenüber vom Hauptbahnhof.
Der sechste Store von Notebooksbilliger.de wird am 6. April 2019 am Königswall 22 in Dortmund eröffnen - direkt gegenüber vom Hauptbahnhof.
Foto: Google

Lange hat sich Notebooksbilliger.de als Online-Händler bezeichnet, der nebenbei ein paar, bescheiden dimensionierte Geschäfte betreibt. Damit ist es nach der geplatzten Fusion mit Medimax offenbar vorbei: "Der Fokus liegt nicht mehr nur im Onlinebereich - Notebooksbilliger.de will auch stationär wachsen", heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens zur geplanten Eröffnung eines neues Ladengeschäfts in Dortmund, des bislang sechsten stationäres Stores des Online-Händlers.

Am 6. April ab 11 Uhr macht das Geschäft am Dortmunder Königswall 22 seine Türen auf. Direkt gegenüber vom Hauptbahnhof sollen sich auf einer Storefläche von 300 Quadratmetern dann Käufer austoben und sich an umfangreichen Angeboten erfreuen können. Auch in Dortmund hat notebooksbilliger.de circa 200 Notebooks in der Ausstellung. Im Store sind bekannte Hersteller wie Lenovo, HP, Huawei, Samsung, Steelseries und Microsoft vertreten.

Weitere Neueröffnungen noch in diesem Jahr

Wie der Online-Händler erklärt, ist die Eröffnung in Dortmund nur der Auftakt zu einem weiteren Ausbau des stationären Ladennetzes: "2019 setzt Notebooksbilliger.de mit bis zu drei Neueröffnungen seine Expansion in den lokalen Einzelhandel fort. Nach Dortmund steht dabei vor allem Berlin im Fokus", heißt es in der Mitteilung des Unternehmens. Die Umsätze und Erträge der Stores bestätigten die Retail-Kompetenz des Elektronikversenders und die eingeschlagene Multichannel-Strategie. Die perfekte Synergie zwischen Onlinepreisen und Serviceleistung könnten in den Stores umgesetzt und ausgebaut werden. Entsprechend logisch sei die Expansion in umsatzstarke und attraktive Regionen. Mit Dortmund könne Notebooksbilliger.de neben Düsseldorf weiter Fuß in das technikbegeisterte Nordrhein-Westfallen fassen und somit die Strategie der "Nummer 1 beim Technikkauf" ausbauen.

"Ein klarer Vorteil für die Eröffnung von stationären Geschäften ist der lokale Marketingpush", erklärt Zoltan Maklary, Director Marketing bei Notebooksbilliger.de. "In unseren Stores können sich die Kunden von unserer Expertise und Sortimentstiefe überzeugen lassen, da dort über 200 Notebooks zum Testen, Ausprobieren und Vergleichen bereitstehen. Durch die gesteigerte Bekanntheit kaufen die Kunden dann auch häufiger online."

Auch wenn Notebooksbilliger-Gründer Arnd von Wedemeyer die Multichannel-Ausrichtung von Mitbewerbern wie Cyberport lange belächelte, hat der Unternehmer seit dem Entschluss zur - dann doch gescheiterten - Fusion mit Medimax offensichtlich revidiert. Dabei dürfte eine Rolle spielen, dass gerade Cyberport inzwischen erfolgreich vorexerziert, wie eine profitable Multichannel-Strategie aussieht.

Notebooksbilliger.de verfolgt nun ganz offiziell eine Multichannel-Strategie.
Notebooksbilliger.de verfolgt nun ganz offiziell eine Multichannel-Strategie.
Foto: notebooksblliger.de

Eröffnungsaktionen für Dortmunder Store geplant

Zur Eröffnung sollen die Kunden in Dortmund nicht nur von unschlagbaren Eröffnungsangeboten profitieren, sondern können sich auch auf attraktives Rahmenprogramm freuen. Das DJ Duo MBP sorgt für entspannte Beats beim Shoppen. Beim Foodtruck gibt es die kulinarische Stärkung nach dem Schnäppchenmarathon. Auch dieses Mal heißt es wieder "Einkaufen für den guten Zweck" - Notebooksbilliger.de spendet den Erlös der ersten 250 verkauften MS Office Pakete an die BVB-Stiftung "leuchte auf".

"Das Stuttgarter Store-Opening war unser bislang erfolgreichstes. Mehrere hundert technikbegeisterte Stuttgarter kamen, um mit uns die Eröffnung unseres fünften Ladengeschäftes zu feiern", erklärt. Daniel Oharek Chief Retail Officer bei Notebooksbilliger.de. "Auch in Dortmund rechnen wir mit sehr vielen Besuchern am Eröffnungstag. Darüber hinaus gibt es bereits Pläne für weitere Stores. Wir expandieren weiter und werden uns als nächstes auf die Eröffnung unseres Stores in Berlin fokussieren."