Channel-Programm für Cybersecurity und Advanced Networking

Nuvias will neue Hersteller und Technologien unterstützen

Armin Weiler kümmert sich um die rechercheintensiven Geschichten rund um den ITK-Channel und um die Themen der Distribution. Zudem ist er für den Bereich Peripherie zuständig. Zu seinen Spezialgebieten zählen daher Drucker, Displays und Eingabegeräte. Bei der inoffiziellen deutschen IT-Skimeisterschaft "CP Race" ist er für die Rennleitung verantwortlich.
Neue Anbieter und Hersteller haben oft innovative Lösungen und Produkte, tun sich aber mit dem Markteintritt schwer. Value Add Distributor Nuvias will mit einem speziellen Channel-Programm Abhilfe schaffen.

Helge Scherff, Regional Vice President Central beim Value Add Distributor Nuvias, kennt das Problem: "Vor allem im Bereich der Cybersecurity gibt es zahlreiche innovative und disruptive Start-ups, die fragmentiert agieren, obwohl ein absolutes Rekordniveau an Fusionen und Übernahmen in den letzten zwei Jahren verzeichnet wurde", beschreibt er die Situation.

Helge Scherff, Regional Vice President Central bei Nuvias will mit dem Channel-Programm “Frontier” innovative und disruptive Start-ups in den Bereichen Cybersecurity und Advanced Networking erreichen.
Helge Scherff, Regional Vice President Central bei Nuvias will mit dem Channel-Programm “Frontier” innovative und disruptive Start-ups in den Bereichen Cybersecurity und Advanced Networking erreichen.
Foto: Nuvias

Für Nuvias ist das einer der Gründe, sich auch in diesem Bereich spezialisieren. Damit aufstrebenden Hersteller und neuen IT-Technologien in den Bereichen Cybersecurity und Advanced Networking die passende Unterstützung bekommen, hat der Distributor das Channel-Programm "Frontier" aufgelegt. Es soll eine Plattform bieten, die auf die Bedürfnisse von Technologieanbietern sowie Value Add-Resellern und Managed Service Providern zugeschnitten ist, die neue, innovative und bahnbrechende Lösungen bereitstellen möchten. "Wir haben das Frontier-Programm so konzipiert, dass es spezifischen Anforderungen in diesem Segment aus Sicht der Hersteller, der Technologie und des Channels erfüllt und ein frühes Engagement ermöglicht", erläutert der Nuvias-Manager.

Vertriebs- und Pre-Sales-Ressourcen

Das Programm, das den Herstellern als Service zur Verfügung gestellt wird, umfasst eine Reihe von maßgeschneiderten Dienstleistungen sowie ein integriertes VAR/MSP-Modul. Nuvias Frontier wird dabei auf das Partnerprogramm Nuvias Digital und dessen Cloud-natives Publikum zurückgreifen. Die Plattform startet in Deutschland und den Benelux-Ländern mit spezialisierten Vertriebs- und Pre-Sales-Ressourcen. In Großbritannien wird das Programm über Cloud Distribution ausgerollt, einem Unternehmen, dass erst kürzlich von der Nuvias Group übernommen wurde.

Als ersten Hersteller konnte Nuvias Deep Instinct gewinnen. Deep Instinct bietet Lösungen zur Abwehr von Bedrohungen auf der Grundlage von Deep Learning an. "Das Frontier-Programm von Nuvias entspricht genau unserem Bedarf an Support in dieser wichtigen Phase des Wachstums", freut sich Graham Howton, Channel und MSSP Manager bei Deep Instinct. So war Deep Instinct sehr daran interessiert, mit Channel-Spezialisten zusammenzuarbeiten, die über die Reichweite und die Fähigkeit verfügt, das Angebot an Cybersecurity-Lösungen auf dem Markt zu positionieren.

Lesen Sie auch:

Channel Excellence Awards 2021: Die besten VADs

IT-Security-Distribution: Warum der Markt spezialisierte Security-VADs braucht

Distribution der Cyber Security-Lösungen von Deep Instinct: Nuvias setzt auf Deep Learning

Zur Startseite