Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Cyber Security mit Human-Centric-Sicherheitslösungen

Nuvias wird Forcepoint Distributor für UK und DACH



Karl-Erich Weber, Jahrgang 1959, ist Kaufmann, Autor, freier Journalist und Redakteur. Hauptberuflich seit 1991 mit ITK und Unterhaltungselektronik befasst, schreibt er seit 1998 für unsere Redaktion. Seine ITK-Lieblingsthemen sind die News, Analysen und Projektionen aus Wirtschaft, Markt und Fachhandel sowie die Hersteller mit ihren Produkten. Zudem bloggt, kritisiert und kommentiert er leidenschaftlich Medien und Politik. 
Die britische VAD-Gruppe, zu der unter anderem auch Wick Hill und Zycko gehören, wurde von der kalifornischen Raytheon-Tochter zum Distributor für die Region ernannt.

Die Nuvias Group erweitert ihr Portfolio in Großbritannien, Nordirland und der DACH-Region um die Sicherheitslösungen von Forcepoint. Der US-Hersteller aus San Diego wirbt mit einem ganzheitlichen Sicherheitsansatz, der die Schnittstelle zwischen Anwender, kritischen Daten und geistigem Eigentum in den Mittelpunkt stellt.

Ian Kilpatrick, EVP Cyber Security bei Nuvias, sieht im Forcepoint-Angebot große Wachstumschancen für seine Klientel.
Ian Kilpatrick, EVP Cyber Security bei Nuvias, sieht im Forcepoint-Angebot große Wachstumschancen für seine Klientel.
Foto: Nuvias

Im Angebot des VAD stehen ab sofort neben Dynamic Data Protection, eine automatisierte, risikoadaptive Lösung, die Human-Centric Behavior Analytics nutzt, eine Analyse des Nutzerverhaltens. Ebenfalls von Forcepoint angeboten werden Cloud Access Security Broker (CASB), eine Web und E-Mail Security Cloud sowie Next Generation Firewall.

Die Lösungen können etwa kompromittierte Zugangsdaten durch die Kategorisierung von Datenbewegungen, unterschiedlichen Vertrauensstufen und Nutzerverhalten in typische und anormale Muster identifizieren und verhindern.

Forcepoint setzt auf die Unterstützung des Distributors, um Reichweite und Umsatz im Enterprise- sowie im KMU-Segment zu steigern. Nuvias setzt auf seine Cyber Security Practice, welche auf dem Geschäftsmodell der ehemaligen Wick Hill basiert und eine umfangreiche Auswahl an erstklassigen IT-Security-Lösungen bietet. Damit seien alle aktuellen Bedrohungen abgedeckt, die in den sich rasch entwickelnden Netzwerken von heute vorkommen, so das Unternehmen.

Neal Lillywhite, Vice President of EMEA Channel bei Forcepoint, freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem VAD.
Neal Lillywhite, Vice President of EMEA Channel bei Forcepoint, freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem VAD.
Foto: Forcepoint

"Forcepoints Human-Centric-Cyber-Security-Ansatz und die risikoadaptiven Sicherheitstechnologien stehen im Vordergrund aktueller Cyber-Security-Entwicklungen und bieten Resellern große Wachstumschancen auf dem Markt", sagt Ian Kilpatrick, EVP Cyber Security bei Nuvias. "Wir freuen uns, den Vertrieb des Forcepoint-Portfolios vorantreiben zu dürfen, insbesondere in den Bereichen Cloud Security, Web-Sicherheit und Datenverwaltung nach DSGVO."

"Nuvias ist in Großbritannien und der DACH-Region sehr gut etabliert und verfügt mit über 20 Jahren Erfahrung auf dem Markt über viel Expertise", erklärt Neal Lillywhite, Vice President of EMEA Channel bei Forcepoint. "Wir werden den großen und vielfältigen Reseller-Kundenstamm von Nuvias nutzen, um unsere bisherige Reichweite zu vergrößern. Wir freuen uns auf eine sehr erfolgreiche Partnerschaft."

Lesetipp: Was bedeutet eigentlich Cyber Security?