Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Samsung-Director Sascha Lekic

Ohne Sicherheit kein mobiles Business

Armin Weiler kümmert sich um die rechercheintensiven Geschichten rund um den ITK-Channel und um die Themen der Distribution. Zudem ist er für den Bereich Peripherie zuständig. Zu seinen Spezialgebieten zählen daher Drucker, Displays und Eingabegeräte. Bei der inoffiziellen deutschen IT-Skimeisterschaft "CP Race" ist er für die Rennleitung verantwortlich.
Wer im B2B-Segment Smartphones und mobile Lösungen verkaufen will, muss Security-Know-how aufbauen, meint Sascha Lekic, Director IT & Mobile Communications B2B bei Samsung Electronics.

Smartphones gehören mittlerweile zur Grundausstattung in der Unternehmens-IT. Die Anforderungen der Kunden an die mobilen Geräte werden komplexer. Insbesondere wächst das Bewusstsein, dass die smarten Begleiter auch ein Sicherheitsrisiko darstellen können.

Der Channel muss Know-How bei Mobile-Security-Lösungen aufbauen, fordert Sascha Lekic, Director IT & Mobile Communications B2B bei Samsung Electronics.
Der Channel muss Know-How bei Mobile-Security-Lösungen aufbauen, fordert Sascha Lekic, Director IT & Mobile Communications B2B bei Samsung Electronics.

Sascha Lekic, Director IT & Mobile Communications B2B bei Samsung Electronics, geht daher davon aus, dass die Anforderungen an den Channel hier weiter wachsen werden. "Von Edge Computing bis zu Predictive Maintenance, von mobilen digitalen Vertriebslösungen bis zur mobilen Prozessteuerung: Hardware- und Software werden komplexer, Einsatzszenarien vielfältiger und anspruchsvoller", weiß Lekic. Und der Trend werde sich im Zuge der 5G-Einführung und des Industrie 4.0-Ausbaus 2019 weiter verstärken.

Lesen Sie auch: Samsungs B2B-Strategie

Viele Unternehmen haben den Handlungsbedarf auch erkannt: Die Umsätze mit Sicherheitslösungen sind nach IDC-Berechnungen 2018 um neun Prozent gestiegen und nahmen damit fünfmal stärker als die Wirtschaft zu. Für 2019 ist ein weiteres Wachstum um neun Prozent auf 4,4 Milliarden Euro prognostiziert.

Knox ist Kernelement der B2B-Strategie

Reseller müssen daher die entsprechende Expertise mitbringen, um die Kundenanforderungen zu erfüllen. "Zusätzliches Know-how ist also gefragt - sowohl wenn es um branchenspezifisches Fachwissen geht, als auch um wichtige Querschnittsthemen. Sicherheit ist so ein zentrales Querschnittsthema. Ohne Sicherheit kein mobiles Business, keine digitalen Geschäftsmodelle", fordert der Samsung-Director.

Bei Samsung ist die mobile Sicherheitsplattform "Knox" ein Kernelement der B2B-Strategie. "Auch unsere Business-Partner wollen immer häufiger nicht nur mobile Produkte, sondern auch möglichst sichere mobile Lösungen verkaufen", erklärt Lekic. Wie hoch der Stellenwert des Themas im Channel ist, macht der Manager auch am Interesse der Partner an Zertifizierungs- und Weiterbildungsangeboten fest.

So sind die Schulungsangebote, im Samsung-Jargon "Bootcamps" genannt, sehr begehrt: "Wir hatten die Trainings im Rahmen unseres "Mobile Step"-Partnerprogramms in veränderter Form neu aufgelegt und erstmalig ein dreitägiges Bootcamp angeboten, das aufgrund des hohen Interesses dann sogar zweimal stattgefunden hat", erzählt Lekic.

Passend zum Thema: Umfrage: Hyperkonvergente Infrastrukturen liegen voll im Trend. Profitieren Sie auch schon von HCI?

Neben "Knox" hat Samsung vor einigen Monaten mit "Knox Manage" eine Cloud-basierte Lösung vorgestellt, mit der eine Vielzahl mobiler Endgeräte in Unternehmen gewartet, administriert und unterstützt werden kann (ChannelPartner berichtete). "Unser erklärtes Ziel ist es, das Lösungsgeschäft mit Samsung-Produkten im B2B-Umfeld weiter zu professionalisieren und auszubauen", betont der Mobile-Spezialist. Dazu gehören laut Lekic auch weitere Investitionen in das "Step Mobile"-Partnerprogramm.