Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Kleinster A3-Farbdrucker auf dem Markt

OKI Europe stellt die neue C800-Serie vor



Karl-Erich Weber, Jahrgang 1959, ist Kaufmann, Autor, freier Journalist und Redakteur. Hauptberuflich seit 1991 mit ITK und Unterhaltungselektronik befasst, schreibt er seit 1998 für unsere Redaktion. Seine ITK-Lieblingsthemen sind die News, Analysen und Projektionen aus Wirtschaft, Markt und Fachhandel sowie die Hersteller mit ihren Produkten. Zudem bloggt, kritisiert und kommentiert er leidenschaftlich Medien und Politik. 
Mit dem derzeit kleinsten A3-Farbdrucker will der japanische Hersteller neue Maßstäbe im Bereich des hausinternen Farbdrucks festlegen.

Die in Düsseldorf beheimateteOKI Europekündigt die Einführung ultrakompakter DIN A3-Farbdrucker C824 an. Zielgruppe sind Unternehmen, die ihren Druckbedarf bislang an externe Dienstleister auslagern mussten. Der Hersteller verspricht eine besonders schnelle und kostengünstige Abwicklung von Druckaufträgen jeder Größenordnung.

„Die C800 Serie eröffnet eine neue Welt voller Möglichkeiten und benötigt dabei nur eine sehr geringe Stellfläche“, wirbt Marketingmanager Christoph Zimmermann.
„Die C800 Serie eröffnet eine neue Welt voller Möglichkeiten und benötigt dabei nur eine sehr geringe Stellfläche“, wirbt Marketingmanager Christoph Zimmermann.
Foto: Oki

Die C800-Serie verfügt über die bewährte LED-Technologie von OKI und kann Etiketten, Anhänger oder Zertifikate bis hin zu Postern und Bannern bedrucken. Eine neue energieeffiziente Fixiertechnologie lässt Systeme der verbesserten C800-Serie besonders schnell starten und ebenso zügig wieder herunterfahren. Zwischen 37 bis 40 Kilo wiegen die Modelle, bei einem Stellplatzbedarf von nur 449 mm Breite und 552 mm Tiefe.

Okis C824 ist auf für Einzelpersonen und Arbeitsgruppen ausgerichtet, die damit ihren täglichen Dokumentendruck erledigen aber auch eindrucksvolle Ergebnisse bei Vertriebs- und Marketingmaterialien erzielen wollen. Er eignet sich für Grammaturen von 64 bis 256g/m² löst dabei bis zu 1200 x 600 dpi auf und kann Dokumente der Formate A6 bis A3 verarbeiten sowie Bannerpapier bis zu 1,3 Meter Länge.

Das nächstgrößere Modell, der C834 verfügt zusätzlich über eine drahtlose Netzwerkanbindung, eine Tap-and-Print-Funktion für Android-Benutzer und ist kompatibel mit Apples AirPrint und Google Cloud Print 2.0. Außerdem druckt er mit 36 A4-Seiten sowie 20 A3-Seiten noch einmal 50 Prozent schneller als der kleine Bruder.

Auch für professionelle Beschilderungen

Der C844 hat alle Features seiner Vorgänger und liefert zusätzlich besonders hochwertige Texte und Bilder bei einer Druckauflösung von 1200 x 1200 dpi. Damit sollen laut Oki neue Maßstäbe bei der Erstellung von professionellen Vertriebs-, Marketing- und POS-Materialien, wie etwa Beschilderungen gesetzt werden.

„Die Einführung der neuen A3-Farbdrucker der C800 Serie ist ein großer Schritt für den hausinternen Druck“, erklärt Christoph Zimmermann, Manager Produktmarketing bei OKI. „OKI arbeitet weiterhin auf das Ziel hin, professionelle Druckerzeugnisse für jedermann zugänglich zu machen. Damit jedes Unternehmen hausintern drucken kann, ohne dabei Abstriche bei der Qualität machen zu müssen.“