Lösungspakete für vertikale Märkte

Oki will mit „kleinster Druckerei der Welt“ punkten

Armin Weiler kümmert sich um die rechercheintensiven Geschichten rund um den ITK-Channel und um die Themen der Distribution. Zudem ist er für den Bereich Peripherie zuständig. Zu seinen Spezialgebieten zählen daher Drucker, Displays und Eingabegeräte. Bei der inoffiziellen deutschen IT-Skimeisterschaft "CP Race" ist er für die Rennleitung verantwortlich.
Werbematerialien müssen nicht immer zeit- und kostenaufwändig in der Druckerei gedruckt werden. Oki bietet nun Komplettpakete mit Hardware, Software und Druckmedien für bestimmte vertikale Märkte an.

Viele Branchen setzen nach wie vor auf gedruckte Werbematerialien. Die entsprechenden Aufträge gehen häufig an Druckereien, die eine große Bandbreite an Drucktechnologien, bedruckbare Medien sowie Produktions-Know-how bieten können.

Oki startet sein profi-Programm mit drei Paketen für die vertikalen Märkte Garten, Hotel sowie Automobil.
Oki startet sein profi-Programm mit drei Paketen für die vertikalen Märkte Garten, Hotel sowie Automobil.
Foto: Oki

Allerdings sind diese Dienstleistungen zeitaufwändig und insbesondere bei kleinen Auflagen relativ teuer. Viele dieser Druckerzeugnisse lassen sich auch mit einem handelsüblichen Drucker herstellen, doch die Kunden scheuen oft den Aufwand, um den passenden Drucker, die zugehörigen Medien und Software mit passenden Templates zu finden.

Mit vorgefertigten Komplettpaketen will Druckerhersteller Oki diese Lücke schließen. Diese Pakete wurden laut Oki in enger Zusammenarbeit mit Partnern aus den jeweiligen vertikalen Märkten entwickelt. Die Box-Lösungen bestehen aus einem leistungsstarken A3-Drucker, ausgewählter Gestaltungsoftware, individuellen Design-Templates, branchenrelevanten Druck-Medien und einem Manual. Hier wird Schritt für Schritt ganz konkret erläutert, wie auch grafisch komplett ungeübter Anwender einfach und schnell professionelle Werbematerialien für die Kundenkommunikation sowie am Point of Sale erstellen können.

Lesen Sie auch: LED, digitale Flipcharts und System on Chip

Pakete für Garten, Hotel und Automobil

Die ersten drei Packages richten sich an Gartenprofis, Hotellerie sowie an Autospezialisten. Die Anwender sollen dabei doppelt profitieren: Zum einen sparen sie Zeit und Kosten durch die Produktion im eigenen Haus, zum anderen könnten sie durch maßgeschneiderte Werbemaßnahmen ihren Umsatz steigern. "Nach einem erfolgreichen Piloten ist sowohl der Roll-out in andere Länder als auch die Einführung weiterer Branchen-Profis denkbar. Des Weiteren werden wir natürlich das Feedback unserer Kunden aufnehmen und weitere Branchen und vertikale Märkte adressieren", kündigt Olaf Sepold, Director Value Sales Central Region bei Oki, gegenüber ChannelPartner an.

Mit den verschiedenen Templates der Profi-Pakete lassen sich dank branchenspezifischer Designvorlagen individuelle Bodenaufkleber, Türschilder, Schlaufenetiketten und Banner gestalten: Die Bodenaufkleber dienen Hotels beispielsweise als Wegweiser zu Events oder Konferenzen. Autowerkstätten und Gartencenter nutzen sie als Hinweis auf besondere Angebote.

Olaf Sepold, Director Value Sales Central Region bei Oki, will das Feedback der Kunden aufnehmen und weitere vertikale Märkte adressieren.
Olaf Sepold, Director Value Sales Central Region bei Oki, will das Feedback der Kunden aufnehmen und weitere vertikale Märkte adressieren.
Foto: OKI

Marketing-Material und Trainingsangebote

Verschiedene, personalisierbare Türschilder und Schlaufenetiketten wiederum sind im Hotelbetrieb nicht nur an Zimmertüren, sondern auch an Wein- oder Wasserflaschen als Gruß an den Hotelgast ein echter Hingucker. Autohäusern hingegen dienen sie, befestigt an Autotür oder Innenspiegel, als neue und smarte Werbefläche oder Rabatthinweis. Gärtnereien schließlich können sie mit Preisangaben oder Pflegehinweisen für Pflanzen bedrucken. Darüber hinaus lassen sie sich hier auch als personalisierbare Anhänger nutzen, auf die sich beispielsweise der Name des Beschenkten drucken lässt. Eine Vielzahl anpassbarer Banner-Layouts zieht ebenfalls branchenübergreifend die Blicke auf sich - in einem neuen Format von der Decke abgehängt, an der Wand befestigt oder besonders aufmerksamkeitsstark als LED-Aufsteller im A3-Format.

Lesen Sie auch: Oki-Ersatzteile jetzt bei M.K. Computer Electronic

In allen drei Pakten sind zudem die Software-Lösungen von Shoppa und der Oki Template-Manager sowie ein umfangreiches Medienpaket, drei Bannerhalter-Sets für einen sofortigen Einsatz am Point of Sale enthalten.

Oki unterstützt zudem Händler mit Marketing- und Trainingsangeboten: "Neben der Bereitstellung umfassender Kommunikationsmittel für online und offline werden wir gemeinsam mit unseren Vertriebsmitarbeitern und den Vertriebsrepräsentanten unserer Partner ein Trainingsprogramm initiieren", erläutert Sepold. Dazu gehöre auch die Generierung von Leads, unter anderem durch Tele-Sales-Aktivitäten unter Verwendung bestimmter Branchenlisten. "Die Einbindung von Kooperationspartnern sowie von strategischen Allianzen, welche bereits seit Jahren die entsprechenden Verticals bedienen, runden das Maßnahmepaket ab", erklärt der Oki-Director. Die Maßnahmen sind laut Sepold teilweise bereits umgesetzt oder in Planung.

Zur Startseite