Olivetti versilbert Tochterunternehmen Olsy

03.06.1998

MAILAND/NEW YORK: Der amerikanische IT-Dienstleister Wang Inc. kauft die Olivetti-Tochter Olsy. Als Schnäppchen kann man die Übernahme nicht bezeichnen: Rund 700 Millionen Mark bezahlt Wang für seine jetzt besseren Marktchancen in Europa.

Das Unternehmen Wang Inc. hat für die Zukunft scheinbar große Pläne. Der Anbieter von Datennetz- und Desktop-Operationen schluckt mit der Übernahme von Olsy ein Unternehmen, das doppelt so groß ist wie die amerikanische Firma. Die Olivetti-Tochter agiert in der Hauptsache in Europa und macht nach eigenen Angaben einen Umsatz von rund 2,3 Milliarden Dollar. Wang hatte dagegen bisher einen Umsatz von 1,3 Milliarden Dollar.

Bei der Mitarbeiterzahl sieht das Verhältnis ähnlich aus: Durch die Olsy-Übernahme vergrößert sich das Unternehmen von 9.000 auf mehr als 20.000 Arbeitsplätze. Wang erhofft sich durch den Firmenkauf "eine Stärkung im Markt gegenüber unseren Hauptkonkurrenten wie IBM, Electronic Data Systems (EDS) und Hewlett-Packard", so ein Firmensprecher.

Stärkung gegenüber der Konkurrenz

Immerhin sieht sich Wang durch den Olsy-Deal in den Top ten der IT-Konzerne auf dem vierten Platz - mit einem Gesamtumsatz von 3,6 Milliarden Dollar. Darüber hinaus beteiligt sich das Unternehmen mit 20 Prozent auch an der Olivetti Ricera, einer Forschungs- und Entwicklungsgesellschaft der italienischen Firma.

Auch Olivetti verdient nicht schlecht am Verkauf seiner Tochterfirma: Die Italiener erhalten nach abgeschlossener Übernahme 8,75 Millionen Wang-Aktien und sind dann mit 18,6 Prozent der größte Aktionär des amerikanischen IT-Dienstleisters. Weiter bezahlt Wang dem Vernehmen nach 123 Milliarden Lire (umgerechnet zirka 125 Millionen Mark) in bar an Olivetti. Die Transaktion soll noch in diesem Monat über die Bühne gehen.

Branchenkrösus Microsoft - mit rund zehn Prozent an Wang beteiligt - begrüßt den Olsy-Kauf. Die Gates-Firma sieht in der Übernahme die Chance, daß Wang seine Marktposition in Europa verbessern kann. Die amerikanische Gesellschaft will nach der Übernahme der Olivetti-Tochter umfirmieren und zukünftig als "Wang Global" agieren.

Olsy entwirft und installiert Computersysteme für europäische Großkunden und ist nach eigenen Angaben vor allem bei Großbanken einer der wichtigen Mitspieler im Konkurrenz-Karussell. (ch)