Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

9. September bis 3. Oktober

Panda Security auf Roadshow in Deutschland und Österreich

Peter Marwan lotet kontinuierlich aus, welche Chancen neue Technologien in den Bereichen IT-Security, Cloud, Netzwerk und Rechenzentren dem ITK-Channel bieten. Themen rund um Einhaltung von Richtlinien und Gesetzen bei der Nutzung der neuen Angebote durch Reseller oder Kunden greift er ebenfalls gerne auf. Da durch die Entwicklung der vergangenen Jahre lukrative Nischen für europäische Anbieter entstanden sind, die im IT-Channel noch wenig bekannt sind, gilt ihnen ein besonderes Augenmerk.
Auftakt ist am 9. September in Bremen, Abschlusstermin am 3. Oktober in Wien. Dazwischen gibt Panda Security Fachhandelspartnern und IT-Verantwortlichen an sieben weiteren Stationen ein Update zum Produktportfolio.

Panda Security präsentiert sich und sein Produktportfolio ab 9. September auf einer Roadshow. Auftakt ist in Bremen. Es folgen Stationen in Hamburg, Berlin, Leipzig, Düsseldorf, München, Stuttgart und Frankfurt am Main, bevor die Veranstaltungsreihe am 3. Oktober mit einem Halt in Wien endet. Fachhändler können sich unter diesem Link anmelden. Die Teilnahme ist kostenlos.

Jan Lindner, Vice President N.C. Europe bei Panda Security, begrüßt an allen Standorten die Teilnehmer der Roadshow.
Jan Lindner, Vice President N.C. Europe bei Panda Security, begrüßt an allen Standorten die Teilnehmer der Roadshow.
Foto: Panda Security

Im Rahmen der Roadshow präsentiert der Anbieter unter anderem die Security Management Konsole "Aether". Sie stellt Funktionen für Fachhandelspartner in einer zentralen Verwaltungsplattform bereit. Auf der Agenda stehen zudem Vorträge zu Trends und Themen im Bereich Cybersicherheit sowie zum Panda-Produktportfolio. Insgesamt sollen Unternehmen erfahren, wie sie Hackern mit Hilfe einer modernen, dynamischen Sicherheitslösung, einen Schritt voraus sein können.

Auch interessant: Jan Lindner soll Panda Security weiter ausbauen

Panda setzt dabei auf seine Endpoint Protection Platform (EPP) mit einer von KI und selbstlernenden Systemen in Big-Data-Umgebungen unterstützten EDR-Technologie. Echtzeitmonitoring aller Telemetriedaten und die Möglichkeit einer forensischen Analyse sind weitere, wesentliche Bausteine.

Den Besuchern der Roadshow zeigt Panda zudem die neuen und verbesserten Features seines Patch Managements und sein Advanced Reporting Tool. Letzteres präsentiert ein langjähriger Partner anhand eines Fallbeispiels. Dabei gelang es, in Österreich kriminelle Machenschaften mit Hilfe der Panda-Technologie aufzudecken. Zum Abschluss der Veranstaltungen stehen die Panda-Experten jeweils bei einem gemeinsamen Abendessen für Fragen und den Austausch zur Verfügung.

Lesetipp: Darum geht es bei Endpoint Detection and Response (EDR)