Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

EasyTalk 2018 in Berlin

Partner-Konferenz der Easy Software AG

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, Security und IoT. Außerdem ist er im Event-Geschäft tätig.
Ende Januar 2018 kamen 120 Partner der Easy Software AG nach Berlin, um sich über ihre künftige Zusammenarbeit mit dem Hersteller zu informieren.

Als Location für sein Partner-Forum hat der Hersteller die Kalkscheune mitten in Berlin ausgewählt. In der denkmalgeschützten Maschinenfabrik sprachen Easy-Partner die anstehenden Projekte an, sie erörterten ihre bereits digitalisierten Geschäftsprozesse und diskutierten über ihre künftige Zusammenarbeit.

Außer Networking gab es natürlich auch zahlreiche Impuls-Keynotes, so zum Beispiel die von Prof. Dr. Axel Winkelmann von der Universität Würzburg, deren Fazit "Tradition ist kein Geschäftsmodell" lautete. Und selbstredend ließen es sich die Repräsentanten von Easy Software nicht nehmen, ihren Vertriebspartnern einen Einblick in ihre Strategie zu gewähren.

Mit der Digitalen Agenda hat Easy nämlich einen Handlungsrahmen bis zum Jahr 2021 vorgegeben, um die digitale Transformation in den nächsten Jahren aktiv mitzugestalten. Dabei sei die Digitalisierung mehr als ein technisches Thema, sie betreffe auch die Kultur im Unternehmen. "Die Digitalisierung ist von Menschen und für Menschen gemacht", sagte Thomas Cziesla, Head of Corporate Strategic Consulting bei der Easy Software AG.

In Zukunft möchte der Hersteller noch enger mit seinen Vertriebspartnern zusammenarbeiten. Das Ganze soll auf Augenhöhe geschehen, es geht um eine höhere Vertrauensbasis und stärkere Einbindung der Reseller in Kundenprojekten. Hierbei spielt die Digitalisierung eine wichtige Rolle: "Wie können wir gemeinsam in die Digitalisierung, um bestehen zu können?" fragte etwa Marcel Rosenbaum, Head der Easy-Business Unit Spirit, die in Berlin anwesenden Partner.

Lesetipp: Channel meets Cloud

Und auch der Praxisteil kam nicht zu kurz. Im Workshop "Online Services" haben Partner gemeinsam mit Easy erarbeitet, wie sie mit XaaS gutes Geld verdienen können und was bei der Transformation zu Cloud-Providern beachten müssen. Reindel & Puchta, ein neuer Partner der Easy Software AG, stellte sein DMS-Projekt bei dem katholischen Hilfswerk missio vor. Die Herausforderungen bei diesem Kunden bestanden in der Mehrsprachigkeit, in der großen Heterogenität in Bezug auf IT-Fähigkeiten der Akteure und in der unzureichenden Technik. Projektleiter Roland Illigmanns brachte es mit folgendem Zitat auf den Punkt: "Wie kommuniziere ich mit einem Bischof in Burkina Faso, der über keinen Internet-Anschluss verfügt?"

Den würdigen Abschluss des Partner-Forums "EASY bewegt" bildete am Abend der Besuch des Quatsch Comedy Clubs.

Lesetipp: IT-Lösungsvertrieb ist ein Teamspiel