Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

2.000 registrierte Managed Service Provider

Partner-Netzwerk von Kaspersky wächst



Karl-Erich Weber, Jahrgang 1959, ist Kaufmann, Autor, freier Journalist und Redakteur. Hauptberuflich seit 1991 mit ITK und Unterhaltungselektronik befasst, schreibt er seit 1998 für unsere Redaktion. Seine ITK-Lieblingsthemen sind die News, Analysen und Projektionen aus Wirtschaft, Markt und Fachhandel sowie die Hersteller mit ihren Produkten. Zudem bloggt, kritisiert und kommentiert er leidenschaftlich Medien und Politik. 
Nach einer Studie der russischen Sicherheitsexperten wollen mehr als die Hälfte der Unternehmen künftig auf MSPs in Sachen Sicherheit setzen.

Unternehmen entscheiden sich zunehmend für das Outsourcing von IT-Sicherheitsdienstleistungen, stellt Kaspersky Lab anhand der Befragung „Global Corporate IT Security Risks Survey“ fest, bei der weltweit 7.186 Interviews in 24 Ländern und Unternehmen jeglicher Größe geführt wurden.

Kaspersky Lab will mit dem neuen Programm die Bedingungen und Abläufe für MSPs optimieren.
Kaspersky Lab will mit dem neuen Programm die Bedingungen und Abläufe für MSPs optimieren.
Foto: Kaspersky

Danach planen 59 Prozent der Unternehmen demnächst einen MSP einzusetzen, um ihre Kosten in Sachen Sicherheit zu senken. 43 Prozent schätzen die spezielle Expertise durch das Outsourcing ihres IT-Sicherheitssupports. Managed Service Provider sind daher gefragt, so Kaspersky weiter.

Seit dem Start des MSP-Programms im Jahr 2017 haben sich weltweit inzwischen 2.000 Anbieter dem Ökosystem angeschlossen, davon die meisten Partner aus Europa. Der Ausbau hat für das europäische Unternehmen strategische Priorität. So wurde im Januar 2019 das neue Partnerprogramm „Kaspersky United“ vorgestellt, welches weitere Verbesserungen für neue und bestehende MSP-Partner enthält.

Gute Nachrichten für MSPs

Ein optimierter Registrierungsprozess sorgt dafür, dass MSP nun doppelt so schnell als Partner genehmigt werden können. Dedizierte Trainings zur Endpoint Security for Business beschleunigen die MSP-Spezialisierung für Partner. Damit werden MSPs zu Experten für Endpoint-Schutz, der Bereitstellung und Festlegung von Sicherheitsrichtlinien sowie für Überwachung und Reports.

Außerdem winken Sonderkonditionen, wenn sie sich Managed Service Provider auf ein bestimmtes Maß an Produktlizenzverkäufen festlegen – flexible Preise helfen dabei. Unter anderem umfasst das MSP-Portfolio von Kaspersky zahlreiche Produkte für Endpoint-Schutz, Cloud Services und Cloud-Umgebungen.

„Kaspersky setzt sich weiterhin für die Partner-Community ein“, betont Ivan Bulaev, Head of Global Channel bei Kaspersky. Wir verstehen, dass einfache Geschäftsabläufe die wichtigste Anforderung für jeden MSP sind. Die jüngste Aktualisierung unseres MSP-Partnerprogramms ist Teil eines umfassenderen Optimierungsplans, der sich auf bestehende und neue Partner, ihre Rentabilität, Geschäftsanforderungen und den Zugang zu Tools und Sicherheitslösungen konzentriert.“

Lesen Sie auch: Kaspersky warnt vor Spionage im Zug