Rundumlösung für kleinere Händler

PayPal Plus ab sofort mit Rechnungskauf



Matthias Hell ist Experte in Sachen E-Commerce und Retail sowie ein Buchautor. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in renommierten Handelsmagazinen und E-Commerce-Blogs. Zuletzt erschien seine Buchveröffentlichung "Local Heroes 2.0 – Neues von den digitalen Vorreitern im Einzelhandel".
PayPal bietet innerhalb seiner Bezahllösung PayPal Plus ab sofort auch den Kauf auf Rechnung an. Damit legt das Rundum-Angebot für kleine und mittlere Online-Händler weiter an Attraktivität zu.
PayPal Plus vereint vier Bezahloptionen und ist deshalb für kleine und mittlere Online-Händler gut geeignet
PayPal Plus vereint vier Bezahloptionen und ist deshalb für kleine und mittlere Online-Händler gut geeignet
Foto: PayPal

Der Bezahldienst PayPal hat die Verfügbarkeit der Bezahlmethode Rechnung für PayPal Plus bekannt gegeben. Damit komplettiert das Unternehmen seine Anfang dieses Jahres neu vorgestellte Bezahllösung. Online-Händler können ihren Kunden nun mit PayPal Plus das Bezahlen per PayPal, Lastschrift, Kreditkarte und Rechnung anbieten. Die Rundumlösung wurde extra für kleine und mittelständische Unternehmen konzipiert, die sich nicht eigens um das Set-up der verschiedenen Bezahloptionen kümmern wollen und für die auch die Zusammenarbeit mit einem Payment Service Provider zu aufwändig ist.

Wie PayPal erklärt, haben Händler mit PayPal Plus stets alle Zahlungen im Blick: Egal, ob der Kunde per PayPal, Lastschrift, Kreditkarte oder Rechnung bezahle - die Zahlung werde dem PayPal-Konto des Händlers gutgeschrieben. Gebühren würden nur auf Transaktionsbasis anfallen, das heißt es werde keine Einrichtungs- oder Monatsgebühren erhoben. Weitere Bezahlarten wie Vorkasse, Nachnahme oder andere Bezahldienste könnten jederzeit eigenständig oder über Drittanbieter hinzugefügt werden. PayPal Plus sei zudem für die Darstellung auf mobilen Geräten optimiert und somit bestens für den modernen Multichannel-Handel gerüstet.

"Rechnung ist für viele Deutsche nach wie vor eine der beliebtesten Bezahlmethoden. Wir freuen uns, unseren Händlern mit PayPal Plus nun eine Komplettlösung anbieten zu können, die es ihnen ermöglicht, ihren Kunden noch mehr Komfort und Auswahl bei der Bezahlung im Online-Shop zu bieten", erklärt Jörg Schille, Leiter Mittelstand & Partnerschaften bei PayPal. "Die positive Resonanz unserer Händler auf die Vorstellung Anfang dieses Jahres und die Rückmeldungen von Händlern, die die Lösung bereits in ihren Shop integriert haben, zeigen uns, dass wir dem Markt mit PayPal Plus einen echten Mehrwert liefern."

In viele Shopsysteme integriert

Auch bei PayPal Plus gilt für alle vier Bezahlmethoden der Käufer- und Verkäuferschutz von PayPal. Wie der Bezahldienst betont, könnten Shopbetreiber mit der Payment-Lösung deshalb gut bei den Endkunden punkten: Jeder zweite Online-Shopper (53,7 Prozent) habe schon einmal einen Kauf abgebrochen, weil keine der bevorzugten Bezahlmethoden angeboten wurde - das habe eine Befragung des ECC Köln für dessen Studie "Payment im ECommerce Vol. 19 - Der Internetzahlungsverkehr aus Sicht der Händler und der Verbraucher" ergeben. Genau hier setze PayPal Plus an und gebe Händlern die Möglichkeit, das Bezahlen in ihrem Online-Shop zu optimieren.

Händler können die Integration von PayPal Plus sowohl leicht selbst durchführen als auch über ihr vorhandenes Shopsystem vornehmen. Seit der Einführung Anfang des Jahres haben bereits Shopware, OXID, Gambio und Magento die neue Bezahllösung in ihre Software-Lösungen eingebunden und werden diese Integration in Kürze um Rechnungszahlung erweitern. Darüber hinaus planen laut PayPal weitere Shopsystem-Anbieter wie ePages, JTL, Plentymarkets und xt:Commerce, PayPal Plus in den kommenden Wochen und Monaten zu integrieren. (mh)

Zur Startseite