Gotomaxx lässt Briefe kuvertieren

PDFmailer mit Postversand

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, KI, Security und IoT. Außerdem treibt er das Event-Geschäft bei IDG voran. Er hat Physik an der Technischen Universität München studiert und am Max-Planck-Institut für Biochemie promoviert. Im Internet ist er bereits seit 1989 unterwegs.
Bisher war die Software "PDFmailer" von Gotomax ausschließlich für den professionellen elektronischen Versand von geschäftlichen Unterlagen bestimmt - das hat sich nun geändert.
Die Business Edition des PDFmailer 6 kostet 179 Euro aufwärts.
Die Business Edition des PDFmailer 6 kostet 179 Euro aufwärts.
Foto: Gotomaxx

Es gibt immer noch Unternehmen, die Rechnungen und Auftragsbestätigungen als klassische Briefpost verschicken. Dies kann nun auch die Version 6 des "PDFmailer" von Gotomaxx bewerkstelligen. Dabei übernimmt ein Dienstleister die damit verbundenen analogen Aufgaben: Drucken, Kuvertieren, Frankieren und zur Post bringen.

All diese geschieht auch laut Gotomaxx zu deutlich geringeren Kosten als beim Standardversand. Kunden, die noch auf Briefpost setzen, sparen damit nicht nur Zeit und Geld, sondern profitieren auch noch von effizienteren Prozessen.

Mit PDFmailer 6 lassen sich Dokumente auch klassisch per Brief versenden.
Mit PDFmailer 6 lassen sich Dokumente auch klassisch per Brief versenden.
Foto: Gotomaxx

Was ist neu in PDFmailer?

Das gotomaxx-Briefportal ist das neue Kernelement von PDFmailer 6, das aber auch unabhängig von dieser Software eingesetzt werden kann. Damit können Anwender ihre Korrespondenz gerne auch per Post versenden - und zwar ohne die Briefe selbst auszudrucken, einzutüten, zu frankieren und zur Post zu bringen. Die Kosten hierfür lassen sich niedrig halten, wenn der Kunde konsequent auf Schwarz-Weiß- Duplex-Druck setzt.

"Mit dem Briefportal haben wir die letzte Lücke geschlossen. Der PDFmailer unterstützt nun alle klassischen Versandwege für die Geschäftspost", freut sich Corinna Müller, Pressesprecherin der Gotomaxx Software GmbH. Das Verfahren des Briefversands im Prinzip immer gleich, unabhängig davon, ob die Korrespondenz digital oder analog erfolgt. Der Wechsel von Postversand zur E-Mail geht einfach vonstatten, es reicht ein Häkchen auf dem zugehörigen Feld bei den Stammdaten der Empfänger zu setzen.

Ferner hat Gotomaxx das Workflow-Design in PDFmailer 6 vereinfacht. Die hierfür erforderlichen Befehlsketten lassen sich nun auch rein grafisch erstellen.

»

Channel meets Cloud

Systemhäuser müssen Cloud-fähig werden, um ihren Kunden die passenden Lösungen anzubieten. Auf dem c.m.c. Kongress am 20. Februar 2020 in München zeigen Service Provider, wie das Cloud- und Managed-Service-Geschäft gelingt.
channel meets cloud cmc

Die Software ist ab sofort erhältlich. Sie funktioniert unter Windows mit allen gängigen Anwendungen und lässt sich via Druckertreiber ansteuern. In der Standard-Version kann der PDF-Konverter auch ohne Werbeeinblendungen kostenfrei verwendet werden.

Die Business Edition lässt sich direkt über die Gotomaxx-Website bestellen, Kostenpunkt: ab 179 Euro. Für den Briefversand über das Gotomaxx-Briefportal fallen je nach Volumen zusätzliche Porto-Kosten an.

Zur Startseite