Citrix, Wyse, Zyxel

Personalmeldungen der KW 13/2010

29.03.2010
Folgende Unternehmen vermelden Wechsel im Top- und Channel-Management: Citrix, Wyse, Patriot Memory, Zyxel, Pillar Data Systems, Bell Micro, Netgear, Colt.
Foto: Ronald Wiltscheck

Thin Client-Anbieter Wyse hat Karl Heinz Warum zum neuen Geschäftsführer der deutschen Neiderlassung bestellt. Zuvor war der 56jährige zwölf Jahre Geschäftsführer bei Citrix Deutschland. Mit dieser Verpflichtung möchte Wyse seine ambitionierten Wachstumspläne in Europa verwirklichen. Den Schwerpunkt seiner Tätigkeit bei dem Thin Client-Anbieter sieht Warum vor im weiteren Ausbau der Vertriebsstrukturen im Wachstumsmarkt Desktop-Virtualisierung und Cloud Computing: "Desktop-Virtualisierung wird in der nächsten Dekade ein ganz beherrschendes Thema sein. Wir können Kunden helfen, ihre Green IT-Strategien umzusetzen und die strengen Energiespar-Vorgaben seitens der EU zu realisieren."

Um das EMEA-Geschäft auszubauen, hat Wyse auch den europäischen Vertrieb neu organisiert. Im Rahmen dieser Umstrukturierung übernimmt der in den Niederlanden beheimatete Peter van Caspel, zum 1. April 2010 die neu organisierte Vertriebsregion Benelux & Nordic. Karl Heinz Warum verantwortet in seiner Funktion als Sales Director die DACH-Region, Osteuropa und Russland, die Türkei sowie die Balkan-Region.

Foto: Ronald Wiltscheck

Michael Schediwy neuer Area Sales Manager bei Zyxel Österreich. Zuletzt hat Schediwy sechs Jahre lang die Position des Business Unit Manager Networking bei der Ingram Micro in Österreich inne. Seine Erfahrungen in im Vertrieb und in der Technik konnte der Manager unter anderem bei dem Hersteller Olivetti und beim Systemhaus ACP machen.

In seiner neuen Position bei Zyxel sieht Schediwy den Hauptfokus darin, die bestehende österreichische Partner- und Systemhauslandschaft des Netzwerkherstellers auszubauen und im Tagesgeschäft sowie bei Projekten aktiv zu unterstützen. Zudem will er das Profil von Zyxel im Markt als Lösungsanbieter für Security, DSLAM und Switching. stärken. Das Engagement in die vertikalen Märkte, wie die Hospitality-Kampagne, die viele Partner und Projekte in der Gastronomie und Hotellerie gewonnen hat, will Schediwy ebenfalls intensivieren.

Foto: Ronald Wiltscheck

Mit Roland Friedl gewinnt Patriot Memory einen Channel-Sales-Manager für die DACH-Region. Damit möchte der Storage-Anbieter seine seine europäischen Handelsaktivitäten verstärken. Der 46-jährige ist bereits seit 1990 in der IT-Branche tätig: unter anderem bei Nexux Tek, Consus, Ultron und TenPai Inc. Bei Patriot Memory möchte Friedl seine Ziele in der DACH-Region kurzfristig mit bestehenden und neuen Partnern realisieren. Zudem werde er "ein wichtiges Zeichen für den Handel setzen, der den europäischen Expansionskurs des Speicherspezialisten unterstreichen wird."

Zur Startseite