Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Energy und Field Service DACH

Personelle Neuordnung des Managements bei Schneider Electric



Karl-Erich Weber, Jahrgang 1959, ist Kaufmann, Autor, freier Journalist und Redakteur. Hauptberuflich seit 1991 mit ITK und Unterhaltungselektronik befasst, schreibt er seit 1998 für unsere Redaktion. Seine ITK-Lieblingsthemen sind die News, Analysen und Projektionen aus Wirtschaft, Markt und Fachhandel sowie die Hersteller mit ihren Produkten. Zudem bloggt, kritisiert und kommentiert er leidenschaftlich Medien und Politik. 
Der Spezialist für Gebäudeinfrastruktur mit Niederlassung in Ratingen ändert die Zuständigkeiten in den Geschäftsbereichen Field Service und Energy.

Zum 1. August 2018 wird die Schneider Electric GmbH ihr Management für die DACH-Region neu sortieren. Dazu erhalten die bisherigen Vizepräsidenten Dr. Joachim Dams und Jens Roseneck neue beziehungsweise zusätzliche Aufgaben.

Dr. Barbara Frei, Zone President DACH bei Schneider Electric, erläutert die Umstrukturierungsmaßnahmen in der Region.
Dr. Barbara Frei, Zone President DACH bei Schneider Electric, erläutert die Umstrukturierungsmaßnahmen in der Region.
Foto: Schneider Electric

"Mit unserer Neuausrichtung der Geschäftsbereiche Energy und Field Service in der Region DACH sind wir nun in der Lage, den Anforderungen des Marktes noch besser gerecht zu werden. Wir unterstreichen damit zudem die große Bedeutung, die der Bereich Field Service für die Wachstumsstrategie von Schneider Electric spielt", erklärt Dr. Barbara Frei, Zone President DACH bei Schneider Electric.

VP Dams gibt Bereich Energy DACH ab

Joachim Dams soll sich zukünftig als VP auf den Geschäftsbereich Field Service DACH konzentrieren, den er seit 2017 leitet und gibt den Bereich Energy DACH an seinen Management-Kollegen Roseneck ab. Wachstum im Vor-Ort-Service spielt in der Strategie von Schneider Electric eine herausragende Rolle, heißt es weiter aus Ratingen, der mit dieser Maßnahme Rechnung getragen wird. Dams berichtet direkt an Barbara Frei.

VP Joachim Dams soll sich ab August 2018 auf Wachstumsstrategien im Geschäftsbereich Field Service DACH konzentrieren.
VP Joachim Dams soll sich ab August 2018 auf Wachstumsstrategien im Geschäftsbereich Field Service DACH konzentrieren.
Foto: Schneider Electric

Dr.-Ing. Joachim Dams arbeitete nach dem Studium der Elektrotechnik und seiner Promotion an der TH Karlsruhe 25 Jahre in Frankreich und anschließend drei Jahre in Russland. Mitte 2015 kehrte er nach Deutschland zurück und ist inzwischen seit acht Jahren für Schneider Electric tätig. Zuvor trug der 60-Jährige beim französischen Kernkraftwerksbauer Areva, der heutigen Orano, die weltweite Verantwortung für den Geschäftsbereich Mittelspannungs-Schaltanlagen, zuletzt in der Position eines Vice Presidents.

Jens Roseneck verantwortet nun auch Energy

Der bislang als Vice President für das Execution Center DACH und Global Customer Projects der Region verantwortliche Jens Roseneck, übernimmt zusätzlich den Geschäftsbereich Energy DACH von Joachim Dams. Roseneck berichtet direkt an Christophe Campagne, SVP Global Projects Execution Transformation, und funktional an Barbara Frei, Zone President DACH.

VP Jens Roseneck verantwortet ab August 2018 zusätzlich den Geschäftsbereich Energy DACH von Joachim Dams.
VP Jens Roseneck verantwortet ab August 2018 zusätzlich den Geschäftsbereich Energy DACH von Joachim Dams.
Foto: Schneider Electric

Roseneck arbeitet ebenfalls seit acht Jahren für Schneider Electric. Auch er war er für den französischen Areva-Konzern, zuletzt als Niederlassungsleiter in Hannover tätig. Weitere Karrierestationen des 47-Jährigen waren Alstom und AEG. Jens Roseneck erhielt von der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg Diplome als Wirtschaftsingenieur und Ingenieur der Elektrotechnik.