PRESSESPIEGEL/News im Web

26.06.2008
DOW JONES NEWSWIRES

DOW JONES NEWSWIRES

Die Informationen stammen aus den Onlineangeboten der genannten Medien. Abweichungen zu den Inhalten der gedruckten Ausgaben sind möglich.

BAHN VERSPRICHT BÖRSENSTORY ERSTER KLASSE: Die Deutsche Bahn distanziert sich im Vorfeld ihres Teilbörsengangs von den einstigen Staatsunternehmen Deutsche Post und Deutsche Telekom. Bahn-Chef Mehdorn ist sicher: Sein Unternehmen wird die Anleger begeistern. www.ftd.de

GE HOLT PROPELLER AUS DER MOTTENKISTE: Der weltgrößte Flugzeugtriebwerkhersteller General Electric Aviation setzt vor dem Hintergrund der hohen Treibstoffpreise auf eine Rückkehr des Propellerantriebs. Der US-Konzern rechnet damit, dass die nächste Flugzeuggeneration mit neuartigen Propellertriebwerken statt der heutigen Düsenantriebe fliegt. www.ftd.de

POST MUSS WOHL RABATT AUF DIE POSTBANK GEBEN: Die Post muss fürchten, für ihre Postbank nicht mehr den erwartet hohen Verkaufspreis erzielen zu können. Wichtige Bieter, allen voran Commerzbank und Allianz sowie die Deutsche Bank, sind offenbar nicht bereit, eine zweistelligen Milliardenbetrag zu bezahlen. Der Verkauf geht jetzt in die heiße Phase. www.welt.de

T-MOBILE STEIGT IN INTERNET-TELEFONIE EIN: Die Deutsche-Telekom-Tochter T-Mobile USA steigt in den Vereinigten Staaten ins Geschäft mit Internet-Telefonie ein und macht damit den traditionellen US-Telefongesellschaften Konkurrenz. www.sueddeutsche.de

-Von Dennis Baker, Dow Jones Newswires, +49 (0)69 29725 103, unternehmen.de@dowjones.com DJG/nas

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.