Internet of Things

Produkte und Strategien der Hersteller

Heinrich Vaske ist Editorial Director von COMPUTERWOCHE, CIO und CSO sowie Chefredakteur der europäischen B2B-Marken von IDG. Er kümmert sich um die inhaltliche Ausrichtung der Medienmarken - im Web und in den Print-Titeln. 

IoT-Strategie von Hewlett-Packard

HP hat Ende Februar 2015 seine "HP Internet of Things Platform" präsentiert. Das Unternehmen richtet sich damit an "Communications Service Providers", die in die Lage versetzt werden sollen, "Smart Device Ecosystems" zu schaffen - also in ihren Netzen große Mengen an vernetzten Produkten und Endgeräten zu verwalten und die entstehenden Daten zu analysieren.

HP wählt also einen indirekten Marktzugang. Die Service-Provider sollen mit dem IoT-Stack von HP Geschäftsmodelle rund um die Analyse von Sensordaten für ihre Business- und Privatkunden entwickeln können. Außerdem will HP auf seiner IoT-Plattform Lösungen für vertikale Märkte anbieten - die erste soll das "HP Energy Management Pack" sein. Damit können Service-Provider Lösungen für die Home-Automatisierung und die Energiekontrolle für private und für Business-Kunden anbieten.

Zur Startseite