XcubeFAS 3126D

QSAN bringt günstiges All-Flash-Array auf den Markt



Andreas Th. Fischer ist freier Journalist im Süden von München. Er verfügt über langjährige Erfahrung als Redakteur in verschiedenen IT-Fachmedien, darunter NetworkWorld Germany, com! professional und ChannelPartner. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen IT-Security, Netzwerke und Virtualisierung.
Für weniger als 20.000 Euro will QSAN einen All-NVMe-Speicher anbieten, der bis zu 26 SSDs und bis zu 384 GByte RAM aufnehmen kann.
Die QSAN XcubeFAS 3126D bietet eine Kapazität von bis zu 400 TByte.
Die QSAN XcubeFAS 3126D bietet eine Kapazität von bis zu 400 TByte.
Foto: QSAN

Bislang ist es noch relativ ruhig um den Storage-Hersteller QSAN. Nun hat das Unternehmen mit Sitz in Taiwan aber mit dem XcubeFAS 3126D einen All-NVMe-Speicher vorgestellt, der weniger als 20.000 Euro kosten soll. Das Einstiegs-All-Flash-Array ist drei Höheneinheiten (HE) hoch und verfügt über insgesamt 26 Einschübe für NVMe-SSDs. Damit beträgt die Gesamtspeicherkapazität bis zu 400 TByte.

Im Innern befindet sich ein Intel-Xeon-Prozessor mit sechs Kernen, der von 16 GByte RAM (DDR4 ECC RDIMM) unterstützt wird. Der maximal mögliche Ausbau des Arbeitsspeichers liegt bei 384 GByte. Der XF3126D verfügt zudem über jeweils einen USB-2.0- sowie 3.0-Port, einen 1-Gigabit-Ethernet-Port zum Management des Geräts, zwei 10-Gigabit-Ethernet-Ports (iSCSI-fähig) sowie bis zu sechs 10-Gigabit-Ethernet-SFP+-Anschlüsse. Optional sind auch iSCSI mit 25 GBit/s und Fibre Channel mit 32 GBit/s möglich.

Als Betriebssystem verwendet QSAN die Eigenentwicklung XEVO. Die Performance liegt nach Angaben des Herstellers bei 450.000 IOPS und einer Latenz von 500 Mikrosekunden beziehungsweise bei 220.000 IOPS und 300 Mikrosekunden (gemessen nach 4K Random Write).

Die Verfügbarkeit der Speicherdienste liegt laut QSAN auf Enterprise-Niveau. Zwei aktive Controller sollen sie in Echtzeit bereitstellen und für einen Non-Stop-Betrieb sorgen. Außerdem seien alle kritischen Komponenten Hot-Plug-fähig und voll redundant ausgelegt. Nach Angaben der Handelsvergleichsplattform ITscope ist die XF3126D aber bislang noch nicht verfügbar. Ein Termin für die Markteinführung wurde noch nicht von QSAN genannt.

Zur Startseite