Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Kooperation mit Alexianer Werkstätten

Ratiodata stellt Menschen mit Handicap ein

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, KI, Security und IoT. Außerdem treibt er das Event-Geschäft bei IDG voran. Er hat Physik an der Technischen Universität München studiert und am Max-Planck-Institut für Biochemie promoviert. Im Internet ist er bereits seit 1989 unterwegs.
Seit dem 1. Mai 2019 arbeiten zehn Menschen mit Behinderung bei der Ratiodata GmbH in Münster; Fazit: durchweg positiv!

In einem gemeinsamen Projekt engagieren sich die Alexianer Werkstätten und Ratiodata GmbH für die berufliche Integration von Menschen mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen. Die von dem Alexianer-Orden betriebenen Werkstätten fördern den Übergang von behinderten Menschen in den Ersten Arbeitsmarkt.

Erfolgreiche Kooperation zwischen den Alexianer Werkstätten und der Ratiodata GmbH. Im Bild (v.l.n.r.): Frank Schmitz (AlexOffice, Alexianer Werkstätten GmbH); Tim Gottschalk (Leiter des Geschäftsbereiches Scan- & Dokumenten-Services, Ratiodata GmbH); Norbert Mussenbrock (Geschäftsleitung, Alexianer Werkstätten GmbH) und Judith Frenz (Leiterin Kommunikation & Marketing, Ratiodata GmbH).
Erfolgreiche Kooperation zwischen den Alexianer Werkstätten und der Ratiodata GmbH. Im Bild (v.l.n.r.): Frank Schmitz (AlexOffice, Alexianer Werkstätten GmbH); Tim Gottschalk (Leiter des Geschäftsbereiches Scan- & Dokumenten-Services, Ratiodata GmbH); Norbert Mussenbrock (Geschäftsleitung, Alexianer Werkstätten GmbH) und Judith Frenz (Leiterin Kommunikation & Marketing, Ratiodata GmbH).
Foto: Ratiodata

Ratiodata hat nun zum 1. Mai 2019 zehn Menschen mit Behinderung im Bereich Scan- & Dokumenten-Services eingestellt. Die neuen Mitarbeiter sind dort nun schon seit über drei Monaten vier bis acht Stunden täglich in der Wareneingangskontrolle, Deckblatterstellung, Registrierung und bei der Aufbereitung von einfachen Kredit- und Kundenaktenprojekten tätig. Das Fazit beider Kooperationspartner fällt durchwegs positiv aus.

Lesetipp: Ratiodata gehört zu Deutschlands kundenfreundlichsten MSPs

Tim Gottschalk, Leiter des Geschäftsbereiches Scan- & Dokumenten-Services bei Ratiodata, ist von der Zusammenarbeit überzeugt: "Für uns war dieses Projekt das erste seiner Art. Wir haben schnell gemerkt, dass unsere Werte und Ziele noch viel besser mit denen der Alexianer Werkstätten zusammenpassen als ursprünglich gedacht. Unsere Arbeitsphilosophie ist es, dass bei den Mitarbeitern kein Druck aufgebaut wird, da sich dies auf die Qualität auswirken kann. Wir möchten ein Arbeitsumfeld schaffen, in dem sich alle wohlfühlen."

Sarah Steinmüller ist eine der zehn von Alexander Werkstätten an Ratiodata vermittelten Mitarbeiter. Sie berichtet von ihren Erfahrungen bei dem Systemhaus: "Ich konnte mich innerhalb kürzester Zeit sehr gut ins Team integrieren. Die Vorgesetzten und Kollegen sind geduldig und hilfsbereit. Mir gefällt, dass wir je nach Fähigkeiten, Auffassungsgabe und Bereitschaft individuell gefördert werden."

Lesetipp: "Das Netzwerk bleibt die Basis aller IT-Dienste"

Aufgrund ihrer guten Arbeit hat Sarah Steinmüller bereits eine komplexere Aufgabe zugewiesen bekommen: "Seit ein paar Wochen arbeite ich in der Datenerfassung. Mein Ziel ist es, einen festen Arbeitsplatz bei Ratiodata zu bekommen." Die Dauer des Projektes ist zum jetzigen Zeitpunkt noch offen. Die Projektverantwortlichen sprechen aber bereits über eine Fortsetzung und Erweiterung der Zusammenarbeit zwischen dem Münsteraner Systemhaus und den Alexianer Werkstätten.

Norbert Mussenbrock von der Geschäftsleitung der Alexianer Werkstätten ist jedenfalls voll des Lobes über Ratiodata: "Die Einarbeitung lief einwandfrei. Wir sind mit dem Verlauf des Projektes sehr zufrieden."

»

Systemhauskongress CHANCEN

Das Motto des diesjährigen "CHANCEN"-Kongresses lautet "Shape your customer's journey". Am 28. und 29. August 2019 werden wir in Düsseldorf herausfinden, wie sich die Beziehung zwischen Kunde und IT-Dienstleister derzeit wandelt.