Reitzle schließt Wechsel zu Siemens nicht aus - Handelsblatt

10.05.2007
DÜSSELDORF (Dow Jones)--Der Vorstandsvorsitzende der Linde AG, Wolfgang Reitzle, hat mit einer E-Mail an seine Führungskräfte Spekulationen genährt, er denke weiter über einen Wechsel an die Siemens-Spitze nach. Zwar bekräftigte der Manager in dem Schreiben sein Engagement für Linde, berichtet das "Handelsblatt" (Freitagausgabe). Es sei Reitzles "fester Wille", die Herausforderungen gemeinsam anzupacken und seine Verantwortung als Vorstandschef zu erfüllen, schreibe der Manager in der E-Mail.

DÜSSELDORF (Dow Jones)--Der Vorstandsvorsitzende der Linde AG, Wolfgang Reitzle, hat mit einer E-Mail an seine Führungskräfte Spekulationen genährt, er denke weiter über einen Wechsel an die Siemens-Spitze nach. Zwar bekräftigte der Manager in dem Schreiben sein Engagement für Linde, berichtet das "Handelsblatt" (Freitagausgabe). Es sei Reitzles "fester Wille", die Herausforderungen gemeinsam anzupacken und seine Verantwortung als Vorstandschef zu erfüllen, schreibe der Manager in der E-Mail.

Das Handelsblatt zitiert aber auch "Industriekreise" mit der Aussage, Reitzle schließe in dem Text den Wechsel zu Siemens nicht definitiv aus.

Reitzle wird in Berichten immer wieder als Favorit des Siemens-Aufsichtsratsvorsitzenden Gerhard Cromme für den Siemens-Chefsessel genannt. Ein Linde-Sprecher wollte den Bericht nicht kommentieren.

Webseite: http://www.handelsblatt.com

DJG/jhe

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.