RaceRoom

Rennsportsitze jetzt bei Tech Data

Armin Weiler kümmert sich um die rechercheintensiven Geschichten rund um den ITK-Channel und um die Themen der Distribution. Zudem ist er für den Bereich Peripherie zuständig. Zu seinen Spezialgebieten zählen daher Drucker, Displays und Eingabegeräte. Bei der inoffiziellen deutschen IT-Skimeisterschaft "CP Race" ist er für die Rennleitung verantwortlich.
Tech Data erweitert das Portfolio mit einem etwas ungewöhnlichem Produkt: Ab sofort können Schalensitze der Schweizer Unterhaltungsfirma RaceRoom beim Münchener Broadliner bezogen werden.
Rennsimulatoren am PC werden erst mit dem richtigen Equipment realitätsnah.
Rennsimulatoren am PC werden erst mit dem richtigen Equipment realitätsnah.

Tech Data erweitert das Portfolio mit einem etwas ungewöhnlichem Produkt: Ab sofort können Schalensitze der Schweizer Unterhaltungsfirma RaceRoom beim Münchener Broadliner bezogen werden.


RaceRoom vertreibt Sitze, die in virtuelle Rennsimulationen und Spielszenarien eingesetzt werden können. Sie lassen sich dann mit Lenkrädern, Pedalen und entsprechenden Displays aufrüsten. So soll dann das perfekte Gefühl des Lenkens, der Beschleunigung und des Bremsens entstehen.

Zusammen mit Tech Data bietet RaceRoom diverse Point of Sales- und Eventlösungen an und wendet sich mit der im Firmenverbund betriebenen Marke "RaceRoom Racing Experience" an die ständig wachsende Online-Community des virtuellen Motorsports. "Mit den RaceRoom Home-Entertainment-Produkten erlebt man real, wie emotional Rennsport aus der Sicht eines Fahrers sein kann. Wir sehen für diese Produkte einen immer stärker werdenden Markt und sehr gute Umsatzmöglichkeiten im Retail, E-Tail, aber auch speziell im SMB Bereich", erklärt Alexander Spohr, Business Unit Leiter Komponenten, bei Tech Data. Die Produkte seien eine Abrundung des Portfolios im Gaming-Segment. (awe)