Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Smart Home voll im Trend

Reseller Park auf der IFA von Erfolg gekrönt

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, Security und IoT. Außerdem ist er im Event-Geschäft tätig.
Den Reseller-Park auf der IFA gibt es bereits seit 20 Jahren. 2017 war diesbezüglich ein Rekordjahr: 70 Aussteller aus 27 Ländern sorgten für erhöhten Publikumsverkehr.

So zieht auch der Organisator des IFA-Reseller Parks Jan Nintemann ein positives Fazit: "Die durchweg verlässlich hohe Qualität und Quantität an Fachbesuchern sind wirklich überzeugende Argumente und sprechen für eine Teilnahme am Reseller Park für alle, die einen hohen Aufwand scheuen." So kann Nintemann bereits von der Human-Robotic-Firma Lejurobot berichten, die nächstes Jahr ihre Standfläche gleich verdoppeln möchte. Andere wollen sich 2018 um 20 bis 30 Prozent vergrößern.

Sortiments-Schwerpunkte der Aussteller im Reseller Park der IFA waren dieses Jahr Telekom- und Mobile-Produkte, sowie Smart Home-Komponenten. Der Anteil der internationalen Fachbesucher ist dort auf knapp 70 Prozent angewachsen, wodurch sich der Reseller Park sehr gut für deutsche Hersteller eignet, die ihren Export ankurbeln wollen.

Zehn Aussteller von der Smart Home Initiative Deutschland

Eine weitere von Nintemanns Agentur Global Fairs organisierte Themen-Plattform auf der diesjährigen IFA war der Gemeinschaftsstand des deutschen Smart Home-Verbandes. Gleich zehn Aussteller konnten für eine Teilnahme dort rekrutiert werden; darunter Eltako, Rademacher, Syr (Sasserath) und Wibutler. Zusammen mit Geoclima präsentierte der Systemintegrator Akktor in Berlin eine ganze Palette an Geräten zur smarten Steuerung und Vernetzung von Gebäuden, während Leicke Alexa-kompatible Produkte vorführen konnte. Das finnische Start-Up Plantui zog mit seinen Ideen für einen "Smarten Inhouse Garden" regelmäßig viele Besucher auf seinen Stand.

Lesetipp: IFA mausert sich zur Smartphone-Messe

Insoweit darf man zu Recht erwarten, dass sich die IFA zur Deutschlands Leitmesse in Sachen "Smart Home" entwickeln wird.