Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

RS Components

Wachstum über Portfolio-Ausbau anvisiert

16.10.2003
Der Kampf um Kunden in der IT-Branche wird härter. RS-Components als Spezial-Disti will mit neuen Produkten und dem Ausbau von E-Procument den Umsatz weiter steigern. Von ComputerPartner-Redakteur Hans-Jürgen Humbert

"Der Wind weht uns stärker ins Gesicht als in der Vergangenheit", weiß Bernhard Biergans, Geschäftsführer von RS Components. Der Herr über rund 84.000 verschiedene Artikel glaubt, dass ein - von ihm als "Wachstumsbarriere" bezeichneter - Umstand dafür verantwortlich sei. "Unternehmen müssen bald wieder investieren, denn neue Technologien verlangen nach neuer Hardware", glaubt er. "Der Umsatz ist programmiert, es ist nur eine Frage der Zeit, bis die großen Unternehmen wieder ordern", so Biergans. Wann genau dieser Zeitpunkt kommen wird, wagt er allerdings auch nicht zu prognostizieren. Die Trägheit in der IT-Branche müsse jedoch endlich überwunden werden.

Vor etwa zwei Jahren hat der Elektronik-Versender sein Portfolio um IT-Komponenten erweitert. "Das Geschäft mit diesen Produkten läuft recht gut, jedenfalls besser als in den anderen Bereichen, aber richtig zufrieden ist man eigentlich nie", gibt Biergans zu. "Das liegt hauptsächlich daran, dass die Versorgung des Handels mit IT-Equipment sehr gut und die Konkurrenz recht groß ist", führt er weiter aus. RS Components will sein Portfolio deshalb auch straffen. "Zwölf verschiedene Mäuse im Sortiment müssen nicht sein, vier reichen auch", führt Biergans als Beispiel an.

Als ein Hemmnis für den Aufschwung macht Biergans die träge Reaktion der Unternehmen auf technologische Fortschritte verantwortlich. Während im privaten Umfeld CD-ROM-Laufwerke heute nur eine untergeordnete Rolle spielen, stehen sie bei Bussiness-Kunden hoch im Kurs. "Wir beliefern nur Firmen, und da sind CD-ROM-Laufwerke immer noch up to date", erklärt er. Biergans ist jedoch der festen Überzeugung, dass in Zukunft auch bei Business-Kunden DVD-Laufwerke Einzug halten werden. "Die fortschreitende technologische Entwicklung lässt sich nicht aufhalten und zwingt Unternehmen dazu, zu investieren", glaubt er.

Um RS Components besser im Markt zu positionieren, will Biergans das Portfolio ausbauen. "Wir müssen uns breiter aufstellen", erzählt er. Und gibt gleich ein Beispiel: "Werkzeuge haben wir schon immer verkauft, neu hingegen sind jetzt auch noch Gartengeräte. Wir wollen Partner der Industrie und des Handels sein und deshalb alles aus einer Hand anbieten können", so Biergans, und weiter: "Die Leute draußen denken bei RS Components immer nur an Elektronik, und das müssen wir ändern." Mit der Portfolio-Erweiterung will er aber nicht in den Massenmarkt, sondern seiner Klientel, dem B2B-Geschäft, treu bleiben.

Ausbauen will er außerdem das Online-Business. "Hier haben wir Personal aufgestockt", erzählt Biergans, und es laufe sehr gut an. "Insgesamt können wir ein Wachstum von 1,6 Prozent in diesem Jahr vorweisen", erzählt er stolz.

Vor gut einem Jahr berichtete ComputerPartner über die geplante Verlegung des Lagers von Mörfelden/Walldorf nach Bad Hersfeld. (siehe ComputerPartner 26/02, Seite XXX). Der Spezial-Disti wollte mit diesem Umzug in die Nähe der dort ansässigen Logistikpartner den Service seines Unternehmens weiter verbessern. Zwischen Weihnachten und Neujahr machten sich 89 Lastwagen auf den Weg und karrten die kompletten Lagerbestände ins rund 160 Kilometer entfernte Bad Hersfeld. "Der Umzug ging erstaunlich problemlos über die Bühne", berichtet Biergans stolz. "Wir brauchten keine Fünf-Euro-Gutscheine zu verschicken." Bis auf kleine Ausrutscher bei der Auslieferung habe kein Kunde den Umzug mitbekommen. Den meisten Kunden sei es noch gar nicht aufgefallen, dass sich die Lieferadresse geändert hat.

Meinung des Redakteurs

Trotz der schwierigen wirtschaftlichen Situation kann RS Components mit einem kleinen Wachstum aufwarten. Das Motto des Unternehmens - gute Qualität zu fairen Preisen und guter Service - scheint im Markt honoriert zu werden. Die Ausweitung des Angebots wird ebenfalls mit ein Grund sein, warum die Kunden RS Components schätzen.