Rundumschutz für Unternehmen

22.11.2005
E-Mail, Surfen, Kazaa - wo auch immer die Gefahren stecken, SurfControl "Enterprise Protection Suite" steckt seine Nase rein. Ein "All-in-One-Paket" gegen Spam, Spyware, Phising und Co.

E-Mail, Surfen, Kazaa - wo auch immer die Gefahren stecken, SurfControl "Enterprise Protection Suite" steckt seine Nase rein. Bestehend aus aufeinander abgestimmten Modulen, wie dem Web- oder E-Mail-Filter, soll die Software Unternehmen rundum schützen. Die Lösung sucht dabei in einer URL-Blacklist und einer Spam-Datenbank. Beide befinden sich auf dem Server und werden ständig automatisch aktualisiert.

Nur saubere Websites

Das Modul "Web Filter" übernimmt den Schutz vor Bedrohungen, die durch Spyware, Phishing und Downloads gefährlicher Dateien entstehen können. Will der Anwender eine von den rund 12,5 Millionen Blacklist-Websites aufrufen, die SurfControl derzeit als Quelle von Spyware, Adware und anderen unerwünschten Downloads ausgemacht haben will, verhindert der Filter den Zugang. Die Administratoren haben zudem die Möglichkeit, das Downloaden bestimmter Dateiformate zu sperren.

Wehrt Spam, Phishing und Viren ab

Dass die Anwender ungewollte und zum Teil auch gefährliche Spam-Mails erhalten, soll das Modul "E-Mail Filter" verhindern. Der Filter prüft, ob die eingegangenen E-Mails dem Profil einer weltweiten Spam-Liste entsprechen oder auch verlinkte URLs enthalten, die in der "Web Filter" verwendeten Datenbank als gefährlich eingestuft sind. So schützt der Filter kombiniert vor Spam, Phishing, Spyware und Viren.

Zur Startseite