Enterprise Mobility Management

Samsung bündelt EMM-Lösungen in einer Suite



Andreas Th. Fischer ist freier Journalist in München. Er verfügt über langjährige Erfahrung als Redakteur in verschiedenen IT-Fachmedien, darunter NetworkWorld Germany, com! professional und ChannelPartner. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen IT-Security, Netzwerke und Virtualisierung.
Die Knox-Suite von Samsung soll das Management mobiler Endgeräte in Unternehmen erleichtern. Seit Anfang des Monats kann sie nun auch hierzulande vertrieben werden.

Mit der zunehmenden Zahl von Smartphones und Tablets wird ihre Verwaltung in den Firmen immer aufwändiger. Der südkoreanische Hersteller Samsung hat deswegen mehrere Lösungen entwickelt, die das Management mobiler Endgeräte erleichtern sollen. Sie wurden in der Knox-Suite zusammengefasst, die seit Anfang des Monats nun auch in Deutschland von autorisierten Channel-Partnern angeboten werden kann.

Die Zahl der mobilen Endgeräte in Unternehmen wird immer größer. Samsung will ihr Management mit der Knox-Suite erleichtern.
Die Zahl der mobilen Endgeräte in Unternehmen wird immer größer. Samsung will ihr Management mit der Knox-Suite erleichtern.
Foto: elenabsl - shutterstock.com

"So unterschiedlich Unternehmen sind, so verschieden sind die Bedürfnisse in Bezug auf das Enterprise Mobility Management", erläutert Sascha Lekic, Director IM B2B bei Samsung Electronics GmbH. Eines hätten sie aber gemeinsam: "Die Unternehmen legen Wert auf eine effiziente Bereitstellung und einen sicheren und reibungslosen Betrieb mobiler Lösungen", so Lekic. Genau dieses Ziel will Samsung mit der Knox-Suite erreichen. Durch eine vereinfachte Lizenzverwaltung mit nur einem einzigen Schlüssel und eine verschlankte Nutzererfahrung per Single Sign-On soll die Arbeit der Admins in den Firmen erleichtert werden.

Die Knox-Suite enthält vier Bestandteile:

  • Knox Platform for Enterprise: Dabei handelt es sich um eine hardwaregestützte, mehrschichtige Sicherheitsplattform, die die Daten auf Android-Smartphones, -Tablets sowie Tizen-Uhren von Samsung schützen soll. Nach Angaben des Herstellers eignet sie sich auch für den Einsatz in Hochsicherheitsumgebungen.

  • Knox Mobile Enrollment: Die Anwendung erlaubt das gleichzeitige und automatische Aufsetzen von Samsung-Smartphones in einer hohen Stückzahl.

  • Knox Manage: Die EMM-Lösung (Enterprise Mobility Management) bietet eine webbasierte Konsole, um die mobilen Endgeräte aus der Ferne verwalten zu können.

  • Knox E-FOTA (Enterprise Firmware-Over-The-Air): Damit können Admins Betriebssystem- und Sicherheits-Updates ohne zusätzlichen Benutzereingriff bereitstellen. Neue Updates lassen sich vorher testen und dann zeitgesteuert über Remote-Verbindungen ausrollen.

Zur Startseite